In der Luft

Sendereihe
Flaneur und Distel
  • In der Luft
    60:28
audio
Was von uns bleibt – Memory of Mankind
audio
Luchse, Lawinen und Literatur: Der Nationalpark Kalkalpen und die Schriftstellerin Marlen Haushofer
audio
Summen und Schnuppern. Von Wildbienen und der Welt der Gerüche
audio
Soundsucher am englischen Strand: Portrait über Hackedepicciotto und ihr Album "The current" Podcast+Musik
audio
Peter Iwaniewicz – über Stadtmenschen und andere Tiere
audio
Vom Kommen und Gehen der Arten
audio
Wie das Blau in die Welt kam
audio
Sloweniens wilder Süden. Von Selbstversorgern und Menschen, die auf Bären starren.
audio
Special /Interview mit der Künstlerin und Musikerin Danielle de Picciotto
audio
Berlin – Kunst zwischen Underground und Stadtwildnis

Eine Sendung über die Gerüche der Stadt, tanzende Flugdrohnen und das Sozialleben der Rabenvögel.

Die Kunstphilosophin und Ästhetikerin Madalina Diaconu spricht darüber, warum wir dringend eine Bildung des Geruchssinns bräuchten, wie Bäckereien schlechte Gerüche in der Stadt übertünchen und warum wir „Es riecht schön“ statt „Es riecht gut“ sagen sollten.

Chris Bruckmayr vom Ars Electronica Futurelab schwärmt von der Schönheit fliegender Lichtpunkte und erklärt, warum der fliegende Pizzabote auch in Zukunft die Ausnahme bleiben wird.

Die Biologin Christine Schwab erläutert die Zweiklassengesellschaft der Krähen und erzählt, wie Rabenvögel einen Persönlichkeitstest bestehen, der eigentlich für vierjährige Kinder erdacht wurde.

Dazu gibt es  Musik von Marcy Playground, Rammstein, Double Drums, Serj Tankian, Petula Clark und Ramones.

Schreibe einen Kommentar