Thomas Beckstedt mit seinem Debütroman „1888“

Sendereihe
Frequenz Leitwolf
  • Frequenz_Leitwolf/Thomas_Beckstedt
    59:56
audio
Themenschwerpunkt "Österreichische Kriminalromane"
audio
Helmut Seethaler über Verzettelungen
audio
Patricia Brooks' Grammatik der Zeit
audio
Autorin & Bundespräsidentschaftskandidatin El Awadalla im Gespräch
audio
El Awadallas Rede
audio
Alfred Goubrans brandneuer Roman ...
audio
Margit Mössmer - Die Sprachlosigkeit der Fische
audio
Isabella Feimer präsentiert Schatten & Taggespenster ...
audio
Übergrenzen - eine Anthologie

Thomas Beckstedt hat zu Beginn des Jahres 2015 seinen Debütroman „1888“ veröffentlicht. Erschienen ist das Werk im Braumüller Verlag. Viele Rezensionen loben „1888“ als großartigen viktorianischen Thriller & Thomas Beckstedt als wort- & bildgewaltigen Schriftsteller.

Schreibe einen Kommentar