• IV_asylrechtsverschärfung_stoppen_lang
    13:41
  • MP3, 129.18 kbps
  • 12.65 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

[Gesamtes Interview]

ANMODERATION

Das Asylgestz in Österreich soll verschärft werden. Trotz zahlreicher kritischer Stellungnahmen zur Gesetzesnovelle, hält die Regierung an ihren Plänen fest, das Gesetz in der vorgelegten Form zu beschließen. Die Initiative „Asylrechtsverschärfung stoppen“ kritisiert die Novelle scharf und und fordert legale Einreisemöglichkeiten nach Europa, eine unabhängige rechtliche Beratung für Asylwerber*innen in Österreich, Leerstände in Wohnräume umzuwidmen und angemessene Wohnmöglichkeiten bereitzustellen, genügend Sprachkurse anzubieten sowie eine Beschleunigung von Asylverfahren und und des Familiennachzuges. Wir haben mit Lena Köhler von der Initiative über die geplante Gesetzesnovelle gesprochen.

ABMODERATION
sagt Lena Köhler von der Initiative „Asylrechtsverschärfung stoppen“.
Die Initiative ist ein Zusammenschluss von Aktivist*innen aus unterschiedlichen Zusammenhängen, die darauf aufmerksam machen möchten, dass die zurzeit diskutierte Verschärfung des Asylrechts nicht bloß nicht durchsetzbar, sondern auch menschenrechtswidrig ist. Die genauen Forderungen, Informationen zum Gesetz und wie ihr unterstützen könnt, findet ihr auf http://asylrechtsverschaerfung-stoppen.at und unter Gegen eine Verschärfung des Asylrechts.

Produziert am:
02. März 2016
Veröffentlicht am:
02. März 2016
Thema:
Politik
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , ,
RedakteurInnen:
VON UNTEN-Redaktion
Zum Userprofil
avatar
Radio Helsinki Verein Freies Radio Steiermark
vonunten (at) helsinki.at
8010 Graz