• Kulturregion Rheintalcity 2024 Symposium
    08:35
  • MP3, 224 kbps
  • 13.77 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Seit 2015 wird in Vorarlberg darüber diskutiert, ob sich die Städte Bregenz, Dornbirn, Hohenems und Feldkirch als „Rheintalcity“ für den Titel „Europäische Kulturregion 2024“ bewerben wollen. Interesse dabei zu sein haben auch das Fürstentum Liechtenstein und die Stadt Friedrichshafen bekundet.

Am 26. Februar lud die Grüne Bildungswerkstatt in den Moritz Federmannsaal nach Hohenems ein, um zum Thema zu diskutieren.

Fakt ist, dass Österreich 2024 eine Kulturhauptstadt haben wird. Über eine Bewerbung denken neben den Vorarlberger Städten auch Bad Ischl für die Region Salzkammergut und Wels nach. Immerhin muss eine Europäische Kulturhauptstadt auch finanziell gestemmt werden können. Elisabeth Vitouch, Mitglied der EU-Kulturhauptstadt-Jury nennt ein Budget von 60 Millionen Euro.

Die gute Nachricht ist, dass allen Beteiligten klar ist, dass eine Europäische Kulturhauptstadt oder -Kulturregion nicht funktionieren kann, wenn von oben nach unten manipuliert wird. Eine Kulturhauptstadt oder -region muss von Bevölkerung, Kunst- und Kulturakteuren, Wirtschaft und Politik gemeinsam befürwortet werden. Vielleicht sollte ja ein Referendum darüber abgehalten werden?

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
01. März 2016
Veröffentlicht am:
01. März 2016
Ausgestrahlt am:
02. März 2016, 12:00
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , , , , , ,
RedakteurInnen:
Ruth Kanamüller
Zum Userprofil
avatar
PROTON - das freie Radio Roppele
proton (at) radioproton.at
6850 Dornbirn