• GreenpeaceArktisvsOMV
    05:07
  • MP3, 192 kbps
  • 7.05 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Am 8.2.2016 demonstrierten ca. 30 Greenpeace AktivistInnen vor der Zentrale der OMV gegen die zur Zeit stattfindenden Erkundungsbohrungen des Konzerns in der Arktis. Mit 500 von Fakeöl verschmierten Vogelattrappen simulierten sie eine Ölpest um darauf aufmerksam zu machen welche fatalen Auswirkungen im Falle eines Unfalls eintreten könnten. Gefordert wird ein Rückzug der OMV (und aller anderen Ölkonzerne auch) aus der Arktis und die Einrichtung eines Schutzgebietes.

Mit dem Arktis Kampagnen Leiter von Greenpeace in Österreich Lukas Meus sprach Jutta Matysek

Presseaussendung zur Aktion:

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20160216_OTS0010/greenpeace-inszeniert-oelpest-mit-hunderten-kunstvoegeln-vor-omv-zentrale

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20160218_OTS0140/greenpeace-kommentar-zur-neuen-unternehmensstrategie-der-omv

www.greenpeace.at