• 2016.01.26_Schriftsteller als Musikkenner_literarische_matinee
    29:07
  • MP3, 192 kbps
  • 40 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Es gibt etliche SchriftstellerInnen, die Musik nicht nur lieben, manche von ihnen stellen auch Parallelen her zwischen dem Aufbau eines Romans und einer Symphonie, so z.B. Heimito von Doderer. Wir hören Ausschnitte aus Doderers Roman ‚Die Strudlhofstiege‘. Ein ebenso profunder Musikkenner war Arthur Schnitzler. Er ließ in seinen Novellen und Dramen immer wieder Szenen im Konzert spielen, wie im ‚Leutnant Gustl‘, oder ließ einen Protagonisten als Komponist agieren, wie im Roman ‚Der Weg ins Freie‘. Im Schauspiel ‚Liebelei’steht die Musik für das Glück. Ausschnitte werden wir hören aus der Monolog-Novelle ‚Fräulein Else‘, in welcher zum dramatischen Höhepunkt Klaviermusik von Robert Schumann einsetzt.
Passende musikalische Begleiter sind – neben Robert Schumann – Blood, Sweat & Tears, Gustav Mahler und Franz Schubert.