Zum Schutz…?

Sendereihe
Radio Dispositiv
  • Zum Schutz?
    56:57
audio
Vom Leben in digitalen Zeiten - Die Sendung mit dem Leyrer (Podcastversion)
audio
Vom Leben in digitalen Zeiten - Die Sendung mit dem Leyrer (Radioversion)
audio
Lebensmittel Bildung - Symposion Dürnstein 2021 (Podcastversion)
audio
Lebensmittel Bildung - Symposion Dürnstein 2021 (Radioversion)
audio
Foster Europe Foundation - für ein Europa der Regionen
audio
Zweifelhafte Entscheidung - Florian Cech über den AMS-Algorithmus (Radioversion)
audio
Zweifelhafte Entscheidung - Florian Cech über den AMS-Algorithmus (Podcastversion)
audio
Was war, was ist, was kommt
audio
Hilfe, ich habe meine Privatsphäre aufgegeben! (Podcastversion)
audio
Hilfe, ich habe meine Privatsphäre aufgegeben! (Radioversion)

Das umstrittene Staatsschutzgesetz wurde Wirklichkeit

Mittwoch 27. Jänner 2015 wurde das neue Polizeiliche Staatsschutzgesetz PStSG im Nationalrat beschlossen. Trotz einiger Korrekturen, die zuletzt noch am Entwurf vorgenommen wurden, will die Kritik daran nicht verstummen. Die Verbesserungen seien zwar anzuerkennen, aber viel zuwenig weitgehend, lautet der Tenor zahlreicher Stellungnahmen. Immer noch stünde sehr umfassenden neuen Befugnissen der Sicherheitsbehörden eine viel zu geringe Kontrolle gegenüber. Die nun durchgesetzte Einführung sogenannter V-Leute sei weiterhin grundsätzlich abzulehnen und völlig inakzeptabel. Über Klagen vor dem Verfassungsgerichtshof wird vielerorts laut nachgedacht.

Alexander Czadilek und Werner Reiter vom AKVorrat wissen Details. Live im Studio erläutern sie, was aus ihrer Sicht vom neuen Gesetz zu halten ist. Franz Gratzer vom Verein gegen Tierfabriken VGT berichtet aus eigener Anschauung, wie leicht man Opfer eines konstruierten Terrorverdachts werden kann.

Website AKVorrat
Petition staatsschutz.at (abgeschlossen)
Flickr Album Lichtermeer gegen Überwachung
Website Verein gegen Tierfabriken

Lizenz: (CC) 2016 BY-NC-SA V3.0 AT – Vervielfältigung, Verbreitung, Bearbeitung bei Namensnennung gestattet, kommerzielle Nutzung ausgenommen, Weitergabe unter gleichen Bedingungen; Herbert Gnauer, Wien

Schreibe einen Kommentar