• über Petra Gschanes
    63:49
  • MP3, 192 kbps
  • 87.67 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Von dem Augenblick an, ab dem man sich vornimmt Architektin zu werden, packt man einen immer größer werdenden Rucksack von Ideen und Möglichkeiten, präzisiert Einstellungen, schärft den Blick und das Urteilsvermögen. Bevor Architektinnen aber tatsächlich etwas auf dieser Basis umsetzen oder bauen können, dauert es meist recht lange und die Gelegenheiten bleiben meist auch überschaubar.

Unsere Kollegin Petra Gschanes wurde am 26. Juni 2015 bei einem Fahrradunfall aus der Mitte ihres Lebens gerissen.

Wir möchten die Sendung nutzen, uns Ihrem Bemühen, Ihren Ansätzen, Positionen, Wünschen und nicht zuletzt Ihrer Persönlichkeit über die Erinnerungen Ihrer Freunde, Weggefährten, Kollegen und Begleitern anzunähern.

Sie hören Beiträge von Volker Dienst und Peter Holzer, Michaela Sauer und Renate Hammer, Lukas Göbl, Joachim Moser und Dorothee Raichle-Ekong, Arkan Zeytinoglu, sowie zwei Texte von Petra Gschanes.

Uns ist bewusst, dass es nur eine Annäherung ist, eine Sammlung von Fragmenten und Bruchstücken.