2016-02-11 Selfie #11 – Zu viel getrunken? Gast: Dr. Helga Schuhmeier

Sendereihe
Selfie
  • 2016-02-11 Selfie #11 Zu viel getrunken
    53:00
audio
2016-12-08 Selfie #21 - Ski und Tour - Gast Christoph Schober
audio
2016-11-10 Selfie #20 Gewalt- und Suchprävention in der Volksschule
audio
2016-10-13 Selfie #19 - Benötigen wir Sportgetränke? Gast: Dr. Harald Ecker
audio
2016-09-08 Selfie #18 - Selfie, Selfie - Gast: Horst Konrad
audio
2016-08-11 Selfie #17 Die Herbsttouren locken - Gast: Christoph Schober
audio
2016-07-14 Selfie #16 Dr. Google - Gast: Robert Stoppacher
audio
2016-06-09 Selfie #15 - Sich selbst und andere besser verstehen
audio
2016-05-12 Selfie #14 - Meine Haut brennt! Gast: Veronika Lattner
audio
2016-04-14 Selfie #13 - Sportpsychologie - ein mystisches Doping? Gast Dr. Fritz Weilharter
audio
2016-03-10 Selfie #12 - Familienrekonstruktion - Gast Ulrike Schiesser

Heute bin ich zu Gast bei Frau OA Dr. Helga Susanne Schuhmeier. Sie ist Internistin im LKH Gmunden und steht besonders engagiert zur Behandlung von Alkoholkranken zur Verfügung. Vor allem durch ihr unermüdliches Engagement und vielen ehrenamtlich engagierten Personen haben sich im Krankenhaus zahlreiche Alkohol-Selbsthilfegruppen entwickelt, die zusätzlich zum Alkoholfreien Club Gmunden, dem Blauen Kreuz und den Anonymen Alkoholikern in wöchentlichen Treffen einen intensiven Erfahrungsaustausch und ein fachkundiges Reflektieren des Themenkomplexes Alkohol ermöglichen und fördern.

Playlist:

Unstoppable – Conchita Wurst

Ja mein Bruder ist ein Maler – Udo Jürgens

Tears Of Happiness – Michael Tschugnall

Only Time – Enya

Can´t Help Falling in Love – Elvis Presley

Weist a Herz hast wia a Bergwerk – Rainhard Fendrich

Rise Like a Phoenix – Conchita Wurst

Wild´s Wossa – Seer

Heast es net – Hubert von Goisern

Dancing Queen – Abba

2 Kommentare

  1. Sehr geehrte Frau Dr. Schuhmeier!
    Ich habe seit Jahrzehnten ein gravierendes Alkoholproblem, das ich mir gegenüber auch immer eingestanden habe und auch gegenüber meinen Hausärzten artikuliert hatte. Jetzt bin ich in Korridorpension und entgegen meinen Gedanken trinke ich mehr denn je. So hatte ich vorige Woche ein Gespräch mit Herrn Schauer, der meinte, ich sollte Sie kontaktieren. Übrigens empfand ich das Gespräch mit Herrn Schauer als ein tolles. Ein überaus kompetenter Mann, sympathisch, professionell und voller Engagement. Er hat mir wieder Hoffnung gegeben.! Darf ich um Ihre Gedanken ersuchen?

    Mit freundlichen Grüßen

    Helmut

    Antworten

Schreibe einen Kommentar