Wörtlich – Stephen Holmes

Sendereihe
Wörtlich
  • Wörtlich_Jän_2016
    57:00
audio
Wörtlich - Rainer Danzinger
audio
Wörtlich – Fred Luks
audio
Wörtlich – Gregor Mayer
audio
Wörtlich – Caspar Einem
audio
Wörtlich – Shalini Randeria
audio
Wörtlich – Thomas Seibert
audio
Wörtlich – Isolde Charim
audio
Wörtlich – Rudi Gelbard
audio
Wörtlich – Matthias Strolz
audio
Wörtlich – Wilhelm Droste

Im Juli 2014 hielt der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban eine Rede in der er das Ende der liberalen Demokratie in Ungarn proklamierte. Stephen Holmes nimmt diese Rede Orbans zum Ausgangspunkt seiner Analyse und arbeitet dabei einige der grundlegenden Argumentationspositionen der neuen rechtes-nationalen politischen Richtungen in Europa heraus.

Stephen Holmes ist Professor für Recht an der New York University.

Literatur:

  • Jan-Werner Müller, „Wo Europa endet – Ungarn, Brüssel und das Schicksal der liberalen Demokartie“, Frankfurt/Main 2013
  • Stephen Holmes, „Die globale Demokratieverdrossenheit“, 8(12) Blätter für deutsche und international Politik 43 (2012)
  • Stephen Holmes, „The Anatomy of Antiliberalism“, Camebridge 1996

Die Rede Viktor Orbans vom 26. Juli 2014:
Viktor Orbáns Rede auf der 25. Freien Sommeruniversität in Băile Tușnad (Rumänien) am 26. Juli 2014

Links:
https://www.amnesty.de/2012/1/24/eu-muss-mehr-tun-um-menschenrechte-ungarn-zu-schuetzen

www.iwm.at

———
# WÖRTLICH #
Gespräche – Meinungen – Positionen

jede dritte Woche in den ungeraden Monaten
von 13:00 bis 14:00
auf Radio ORANGE 94.0

Kontakt: woertlich@094.at

https://www.facebook.com/woertlich.radio/

Schreibe einen Kommentar