• 20160124
    59:53
  • MP3, 128 kbps
  • 54.83 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Am Beginn der Sendung steht ein Lied, das für mich genauso zählt, wie für Prof. Gerhard Track, der Sohn von Ernst Track. Ernst Track wurde vor 105 Jahren am 20.1.1911 im 2. Wiener Gemeindebezirk geboren und war der Jüngste von 8 Kindern. Ernst Track hat Textilkaufmann, aber auch nebenbei Klavier und Orgel gelernt. Begonnen hat er mit Moderationen zu Modeschauen, wo er sich gerne ans Klavier setzte und seine Lieder sang. Eine Zeit lang hat der die „Frühschoppen im Grünen“ in der Wiener Stadthalle moderiert, die vom Rundfunk übertragen wurden. Unvergessen seine Gedichte und Geschichten, die er meist mit: „Ihr Applaus begeistert mich, ich sage noch ein Gedicht auf“ abschloss und eben gleich noch ein Gedicht vorlas. Das waren noch Zeiten, denn da hat es jede Woche mehrere Wienerliedsendungen im Radio gegeben. Ich glaube heute ist die Sendung von Radio Wienerlied die einzige wöchentliche Radiosendung überhaupt, die sich dem Wienerlied widmet. So ändern sich die Zeiten. Ernst Track war nicht nur Moderator, Sänger und Pianist, er hat auch über 200 Lieder geschrieben, sehr oft Musik und Text. Sein Sohn, Prof. Gerhard Track, wurde vor vielen Jahren nach Kalifornien engagiert. Ernst Track sagte einmal: „Ich freue mich, wenn ich meine Enkelkinder einmal drücken kann, weil weit weg leben sie schon“. Seine Schwiegertochter ist eine gefeierte Konzertpianistin und ein Enkelsohn ein äußerst erfolgreicher Aufnahmeleiter in Kalifornien. Also eine äußerst musikalische Familie.
Josef Makovich hat dem Radio Wienerlied Archiv eine CD mit ganz seltenen Aufnahmen zur Verfügung gestellt. Leider fehlen bei den Aufnahmen die Urheber. Wenn Sie uns Aufnahmen zur Verfügung stellen wollen, bitte unbedingt auch die Daten von welchem Tonträger die Aufnahme stammt, sowie Komponist, Texter und natürlich Interpret.
Bitte schicken Sie auch keine großen MP3 Dateien per Mail. Vor kurzem war mein Posteingang total verstopft, weil mir ein Hörer voll Freude gleich mehrere Aufnahmen einer Veranstaltung per Mail geschickt hat. Dann sitze ich da, kann eine halbe Stunde warten, bis alles heruntergeladen ist, kann es mir vielleicht anhören, aber dann gleich elektronisch entsorgen, weil verwenden darf ich es nicht. Das bringt mehr Verärgerung als Freude.
Den Abschluss machen Musikwünsche von Radiohörern und Gästen bei Veranstaltungen. So habe ich vor kurzem für einen Radiohörer aus China mit Crazy Joe in privater Runde in Gainfarn gespielt und eine Dame wollte den Titel „Mei liab´s Fasanviertel du“ von Helmut Schmitzberger und Luise Seitler hören. Ich selbst singe und spiele das Lied nicht, aber ich habe eine Aufnahme von Peter Hana.
Ebenfalls im privaten Rahmen war ich vom treuen Radiohörer Erich Sevcik aus Mähren nach Hodonin in Südmähren eingeladen worden, wo ich in einem Tiroler Lokal mit dem mährischen Cimbalspieler Bohomil Balga, genannt Boschiek abwechselnd und später gemeinsam gespielt habe. Dazu das Lied, wo auch Mähren besungen wird: „Wie Böhmen noch bei Östrreich war“, gesungen von Charlotte Ludwig, begleitet von Herbert Schöndorfer. Charlotte Ludwig ladet am 9. April zu einer großen Heinz Conrads Gala in den Ehrbarsaal im 4. Bezirk. Mit dabei sind „Die neuen Schrammeln“, Karl Hodina, Peter Horak, Marika & Herbert Sobotka, Günter Tolar, Leopold Grossmann, Peter Fröhlich, Heinz Zednik, Caroline Vasicek, Gerhard Ernst, Erika Conrads und Trude Marzik . Ich werde auch dort sein, weil die Veranstaltung will ich mir nicht entgehen lassen.
Am Ende der Sendung Wünsche von wirklichen Radiohörern, also nicht nur Hörern im Internet. Wie Sie vielleicht wissen, wird diese Radiosendung weltweit in derzeit 27 Rundfunkstationen mit fixem Sendeplatz ausgestrahlt. Eigentlich kommen von den Hörern dieser Radiosender ganz ganz selten Reaktion oder Wünsche. In dieser Sendung hätte ich aber sogar von zwei Sendern Wünsche: Margarete Haslinger- Maierhofer vom Campus und City Radio 94,4 in St. Pölten hätte gerne „Krüger vor´m G´sicht“ und Willem Moors aus Mount Gambier wünscht sich für seine Hörer von Radio 5GTR einen Wiener Walzer und da habe ich einen Walzer gewählt, den ich sogar im Haus von Willem bei meiner Australientournee vor 10 Jahren mit meiner Tochter gespielt habe.
Wenn Sie Wünsche haben, rufen sie mich ganz einfach unter der öst. Telefonnummer 0664-4873052 an oder schreiben sie an redaktion@radiowienerlied.at,
Ihr Erich Zib

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Das hab ich nur von mein Herrn Vatern Ernst Track, Berdach Ernst Track Karl Zaruba Ensemble
Grüss mir die Heimat, grüß mir die Wienerstadt Ernst Track  Gerd Paul (G. Track) Ernst Track, Elfie Friedrich
*Lass doch nicht den Kopf gleich hängen Ernst Track Ernst Track
*Ich bin in Wien verliebt Ernst Track Gerh. Track Gerd Nienstedt, Chorvereinigung Jung Wien
*Der alte Fiaker  Ernst Track Lothar Steup Eva Oskera Ensemble Herbert Seiter
*Das Rapid Lied Ernst Track Ferry Wondra Georg Luksch Ernst Track, Fritz Nidetzki, Pepi Kozi
*Petersdorfer Glocken Ernst Track Ferry Wondra Schmid Hansl
*Schön ist mein Wien Gerhard Track Ernst Track Karl Terkal Gustav Zelibor, Carl de Groof
*Wer nach Wien kommt Ernst Track, Berdach Ernst Track Karl Zaruba Ensemble
*Das Glück is a Vogerl Karl Kratzl Biczo/ Perfler Lehrkinder Innviertler Packl mit Valerie
*Die Zeit is nimmer so Kurt Peche Hans Eidherr Wilhelm Hufnagl
Ich brauch ka Hohe Warte Franz Schier
Hollodero K. Schneider K. Mukulis- Krenn Hernalser Buam
Mei´liab´s Fasanviertel du Helmut Schmitzberger Luise Seitler Peter Hana
Wie Böhmen noch bei Öst´rreich war Josef Fiedler Josef Petrak Charlotte Ludwig Herbert Schöndorfer, Roland Stonek
Wiener Bürger Carl Michael Ziehrer  Erich Zib Marion & Erich Zib
Krügerl vor´m G´sicht Gerhard Bronner Helmut Qualtinger, Gerhard Bronner

*Diese Titel sind nur in der 60 Min. Sendung, Titel aus lieferbaren CDs sind mit einem Link auf die CD hinterlegt

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Wienerlieder
Wienerlieder Zu hören auf Orange 94.0
Produziert am:
17. Januar 2016
Veröffentlicht am:
17. Januar 2016
Ausgestrahlt am:
24. Januar 2016, 00:00
Thema:
Unterhaltung Musik allgemein
Sprachen:
RedakteurInnen:
Erich Zib
Zum Userprofil
avatar
Erich Zib
redaktion (at) radiowienerlied.at
A-2822 Föhrenau