• s80bi5min
    05:08
  • MP3, 192 kbps
  • 7.06 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Die AktivistInnen der BürgerInneninitiative S80 Lobau wehren sich gegen die – von den ÖBB für 2016 geplante – Abtragung der Station Lobau. Sie fordern deren Erhalt und Wiedereröffnung. Seitdem dort keine Schnellbahnen mehr stehenbleiben, hat die Bevölkerung massive Verschlechterungen ihrer öffentlichen Anbindung hinzunehmen. Ein untragbarer Zustand, vor allem weil diese Schnellbahnstrecke zur Entlastung der Südosttangente beitragen könnte. Durch die rege Bautätigkeit sind zahlreiche neue BewohnerInnen zu erwarten, die auch gerne die Station nutzen würden. Im neuen Koalitionsvertrag der Wiener Stadtregierung ist ein Ausbau der Schnellbahnen vorgesehen. Umso unverständlicher sind die Abrisspläne für die BI,  die von Bürgermeister Häupl persönlich das Versprechen bekommen hat, er werde sich für deren Wiedereröffnung einsetzen. Es ist zu fürchten, dass 2016 mit einer Abtragung der Station vollende Tatsachen geschaffen werden sollen. Die BürgerInneninitiative will das auf keinen Fall hinnehmen und plant weitere Aktivitäten.

AktivistInnen der BürgerInitiative S80 Lobau im Gespräch mit Jutta Matysek.

Infos unter:
http://s80lobau.tk/
https://www.facebook.com/schnellbahn.lobau
http://www.lobau.org

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Nachrichten auf ORANGE 94.0
Produziert am:
15. Januar 2016
Veröffentlicht am:
15. Januar 2016
Thema:
Politik
Sprachen:
Tags:
, , ,
RedakteurInnen:
Jutta Matysek
Zum Userprofil
avatar
Nachrichten- Redaktion
nachrichten (at) o94.at
1200 Wien