• Nationalparkradio - Sendung vom 2016.01.13
    59:56
  • MP3, 128 kbps
  • 54.87 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Thema: Nationalpark-Beirat und die Aufgaben der NGO´s beim NP Gesäuse

Die Organisation Birdlife gibt es weltweit in über 100 Länder und gehört zu den größten Naturschutz-NGO’s der Welt. Birdlife Österreich mit Sitz in Wien kümmert sich um wildlebende Vögel. Es wird darauf geachtet, dass der Bestand der Wildvögel konstant und stabil bleibt. Ca. 200 Freiwillige beteiligen sich aktiv an professionellen Monitoringprogrammen. Bei der Stunde der Wintervögel werden in ganz Österreich mit ca. 5000 Personen die Vögel am Futterhaus gezählt.
Der WWF ist in 45 Ländern vertreten und gehört mit seinen ca. 5 Millionen Unterstützern und ca. 5000 Mitarbeitern zu den größten Organisationen weltweit. Einer der Schwerpunkte in Österreich sind die Nationalparks bzw. die Entwicklung neuer Nationalparks. Der WWF Österreich beschäftigt sich auch mit großen Beutegreifern wie Bär, Luchs und Wolf und unberührten, unerschlossenen Landschaftsteilen, wo sich die Natur frei entfalten kann sowie Naturschutzpolitik.

Aktueller Anlass für die Sendung ist der Beirat der Nationalparks Austria, der Dachverband der 6 österreichischen Nationalparks. Bei diesem Beirat sind neben Personen der Nationalparks auch Vertreter der Regierung aus Bund und Land bzw. NGO’s und Naturschutzorganisationen. Der Beirat soll die Entwicklung der Nationalparks mitbetreuen, mitbegleiten und Initiativen setzen.

Gäste:
Gerald Pfiffinger – Birdlife
Bernhard Kohler – WWF

Moderation:
Andi Hollinger