Vorratsdatenspeicherung, Privatsphäre und die Verschärfungen im „Staatsschutzgesetz“

Sendereihe
Radio Widerhall
  • Staatsschutz_und_Buerger_innenrechte
    59:59
audio
3. Rosa-Luxemburg-Konferenz in Wien (Sendungsmitschnitt)
audio
Es braucht mehr... Frauen-, Kinder-, Minderheiten- und Menschenrechte sowie Solidarität
audio
Freie Bildung geht uns alle an- Bildungsaktionstag und Ethik-Volksbegehren
audio
Prekarität und Leistungsdruck an Österreichs Unis
audio
Wie steht es eigentlich um das Asylrecht in Österreich?
audio
MILA - der erste Mitmach Supermarkt in Wien
audio
Das Donaufeld soll verbaut werden (Teil 2)
audio
Das Donaufeld soll verbaut werden (Teil 1)
audio
Versprochen-Gebrochen? 100 Jahre Minderheitenrechte der Kärtner Slowen*innen
audio
WienWahl 2020: LINKS tritt an (Sendungsmitschnitt)

unbearbeiteter Sendungsmitschnitt.

Im Jänner soll das sogenannte „Staatsschutzgesetz“ beschlossen werden. Dieses Gesetz bringt eine massive Einschränkung der Bürger_innenrechte. Wir sprachen mit Herbert Gnauer und Thomas Lohninger vom AK Vorrat (Arbeitskreis Vorratsdaten Österreich) über die geplanten Einschränkungen und Überwachungsmaßnahmen, deren „Sinnhaftigkeit“ bzw. die Probleme, die diese bringen und was ein gutes, verfassungskonformes Gesetz bräuchte.

Mehr Informationen: https://akvorrat.at/

https://www.staatsschutz.at/

https://act.staatsschutz.at/

Schreibe einen Kommentar