• 20160105_bestof2015_teil1
    56:33
  • MP3, 128 kbps
  • 51.78 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

#Beijing20 #Post2015 #EYD2015

Wir präsentieren unseren ersten Teil des Globale Dialoge Best-of-2015.

2015 war das Europäische Jahr für Entwicklung (#EYD2015). In diesem Jahr trafen mehrere Jubiläen aufeinander. 1995 fand die letzte UN-Weltfrauenkonferenz in Peking statt. Diese Konferenz gilt als Markstein der internationalen Verankerung von Frauenrechten. Es wurde eine Aktionsplattform verabschiedet, die konkrete Maßnahmen zum Abbau von Frauendiskriminierung und Herstellung von Geschlechtergerechtigkeit formulierte. Die Women on Air fragten dieses Jahr nach: Welche Forderungen der Aktionsplattform wurden umgesetzt? Was sind die heutigen Herausforderungen? Welche Anstrengungen gibt es, dass Frauenrechte Eingang in die Nachfolgeprogramme der Millennium Development Goals (MDG), den Sustainable Development Goals (SDG) zu finden (#post2015)? In den Beiträgen zu Wort kommen Frauen aus Österreich, Nepal, Israel, Uganda, Südafrika, China und Deutschland.

Die ersten fünf Beiträge:

* Nach Peking ist vor Peking… Was hat die letzte UN-Weltfrauenkonferenz in Österreich bewirkt (Meriem Ait Oussalah, Petra Pint)

* Women’s rights activists have been very busy. Interview mit Cai Yiping, China (Claudia Dal-Bianco)

* New (development) world goals. What’s in it for women? (Ahsura Kayupayupa)

* Das Geschäft mit dem Sex. Warum sich beim Schutz von Sexarbeiter*innen die feministischen Geister scheiden? (Nadine Spring)

* Theorie und Praxis gendergerechter Budgetpolitik. Beispiele aus Österreich und Nepal (Hanna Biller)