Begegnungswege 7.Jänner 2016

Sendereihe
Begegnungswege
  • Begegnungswege 7. Januar 2016
    60:00
audio
Begegnungswege 18. Februar 2021
audio
Begegnungswege 21. Jänner 2021
audio
Begegnungswege 17. Dezember 2020
audio
Begegnungswege 19. November 2020
audio
Begegnungswege 15. Oktober 2020
audio
Begegnungswege 17. September 2020
audio
Rede von Heidi Scheutz bei Protestveranstaltung 5G
audio
Begegnungswege 20. August 2020 Sommersendung
audio
Begegnungswege 16. Juli 2020.
audio
Begegnungswege 18. Juni 2020

Systemwechsel statt Klimawechsel, gewaltfreier Widerstand gegen weltweite Atomgefahren und gegen Aushungern von Kulturinitiativen durch Budgetkürzungen sind Schwerpunkte dieser Sendung. Details siehe unten und bei den weiterführenden Links.

Bericht von Matthias Reichl über gewaltfreie Aktionen zur UN-Klimakonferenz in Paris (COP21), 30.11. – 12.12.2015.
Kampagne „System Change, not Climate Change!“: Pariser Klimavertrag kein Grund zum Feiern. Kritik an fehlender Verbindlichkeit und falschen Lösungen. http://systemchange-not-climatechange.at
12 Schritte gegen Klimawandel und für Klimagerechtigkeit: http://bit.ly/1HWktPi , http://www.ftwatch.at/finanzialisierung-der-natur/landwirtschaft/
Videos und Transkripte zu COP21 und gewaltfreien Protesten in Paris: Der unmenschliche Klima-Deal, Kontext-TV 21.12.2015, http://www.kontext-tv.de/node/503 . Trotz Verboten: Tausende protestieren in Paris gegen schwaches Klima-Abkommen, http://www.kontext-tv.de/node/504 . „Sie verbrennen den Planeten“: Eine Bilanz des Klimagipfels in Paris: http://www.kontext-tv.de/node/505 .
GLOBAL 2000: Atomkraft ist keine Klimaschutzmaßnahme – Don’t Nuke the Climate! http://wiseinternational.org/german .
COP21: Atom-Lobby versucht, die Klimaverhandlungen zu übernehmen https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20151210_OTS0074/global-2000-atomkraft-ist-keine-klimaschutzmassnahme-dont-nuke-the-climate . NIRS: Don’t Nuke the Climate!: http://dontnuketheclimate.nirs.org/ .

Julia Bohnert (Plattform gegen Atomgefahren/ PLAGE Salzburg) berichtet als Konferenzteilnehmerin aus Johannesburg, Südafrika über den Uranabbau in Afrika und internationale Atomgefahren, www.plage.cc .
Conference on Nuclearization of Africa and Impacts of Uranium Mining, 16. – 19. Nov 2015, Johannesburg, South Africa.  http://www.cane.org.za/nuclear-energy-related/nuclearization-of-africa-impacts-of-uranium-mining-conference/?PageSpeed=noscript .
WISE: New Uranium Mining Projects – South Africa.  http://www.wise-uranium.org/upza.html .
Investigation at last into radioactive pollution of Johannesburg, from uranium mining:  http://nuclear-news.net/2015/07/10/investigation-at-last-into-radioactive-pollution-of-johannesburg-from-uranium-mining/ .

2016 zum Gedenken an Atomkatastrophen:
30 Jahre Tschernobyl in der Ukraine 26. April 1986.
5 Jahre Fukushima in Japan 11. März 2011.

Matthias und Maria Reichl im Gespräch mit dem in der Steiermark lebenden Autor Michael Benaglio – Lesung im Begegnungszentrum aus seinen literarischen, unveröffentlichten Texten, Thema: die Kürzungen des Kulturbudgets und dessen prekäre Folgen – „Von EURYNIEN GEJAGT“, „Des Literaten herzerschütternde Klage“, und „Hurra sie gehen in den UNDERGROUND“.
Weitere Texte im Packpapierverlag, http://www.packpapierverlag.de/?s=Benaglio: Eulenspiegel gegen die Atommafia. Eine Erinnerung an die achtziger Jahre des letzten Jahrtausends.
Das Skelett. Literatur gegen neoliberale Blähungen.

Musik: Keba Cissokho und Edith Lettner – Peace „Kaira“

Schreibe einen Kommentar