• Eine Wiener Melange 147
    60:00
  • MP3, 128 kbps
  • 54.95 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!

„Was Schöners kanns sein als ein Wiener Lied“ heißt es im ersten Titel meiner heutigen Sendung und das ist auch gleichzeitig das Thema dieser Sendung.

Aber was soll man über das Wienerlied sagen das nicht schon aus den Liedertexten hervorgeht, also will ich Euch erzählen wie es zu einem bestimmten Titel meiner Sendung gekommen ist.

Erich Zib, den Ihr ja von seiner Sendung „Wienerlieder von gestern und heute“ kennt, hat mich zu sich nach Hause nach Föhrenau auf einen Kaffee eingeladen. Ich war mit meiner Lebensgefährtin und dem Sohn einer guten Bekannten und dessen Freundin zu Besuch seiner Mutter in Hochegg, das nicht weit entfernt zur Föhrenau ist. Nun da es etwas später als vorgesehen wurde habe ich Erich gesagt, dass zu meinem Bedauern aus dem Kaffee nichts wird und dass wir nicht mehr vorbeikämen. Darauf meinte er, dass ein Ausspruch seines Vaters Franz Zib lautet: „Wer net kummt, muss net geh’n“. Bei der Zusammenstellung meiner Wiener Melange fand ich durch Zufall, dass es von Franz Zib tatsächlich einen gleichlautenden Liedtitel gibt. Und so kam dieses Lied in meine Sendung.

Ein kleiner Hinweis noch: Wer sich gerne Wienerlieder live anhören möchte findet unter www.heurigenmusik.at unter den Veranstaltungen viele Termine. Musikstücke aus lieferbaren CDs (und in einem Fall aus LP) sind mit einem Link auf den Tonträger hinterlegt.

Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer „Crazy Joe“
wiener-melange@gmx.at 

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Lied aus Wien Franz Schubert unbekannte Künstler
Wer das Wienerlied erfunden Karl Föderl, Fritz Wolferl Maly Nagl
Für mi gibt´s nur a Weanaliad R. Müntner Marika Sobotka, Herbert Schöndorfer
Verliab di bei an Weanaliad Rudi Luksch, Hans Eidherr Die 2 Strawanzer
Ich sing dir ganz leise ein Lied Charlie von Christierson, Peter Dessmann Christl Prager, Orchester Erich Benedini
Die Weanastadt, die Weanaleut Franz Sandera, S. Preisz Siegfried Preisz, Lothar Steup Trio
Das Weanaliad F.P.Fiebrich Wessner- Zeh, Malat- Hirschfeld
Das Weanaliad is unser Heiligtum Lothar Steup, Josef Kaderka Karl Jakobi
Da hab i per Zufall a Weanalied g´hört Oskar Schima, Carl Schneider Mizzi Starecek, Leopoldine Lauth
Wer net kummt Franz Zib Franz Zib
I bin a echter Weana Joh. Sioly Erich & Marion Zib
Verlängerung auf 60 Minuten
A echt´s Weanaliad muaß an Erdg´ruch hab´n Lothar Steup, E. Hauer Walter Broz
A Weanaliad auf Krankenschein M.Chromy Manfred Chromy, Texas Schrammeln
A zwastimmig´s Weanaliad Josef Kunerth, K. Svab Franz Schuh, Luzzi Baierl, Faltl- Schrammeln
Wenn drobn der Herrgott auf Wien obaschaut Alfred Walz Hans Schmid
Was nutzt a Weanaliad F. Wallitsch, Walter Hojsa Charly und Inge
Ich nehm´ein Wienerlied in meinem Herzen mit Erich Benedini, Ina Marberg Walter Heider, Orchester Erich Benedini
I schrei hü, i schrei ho (Altes Fiakerlied) Volkslied, B: Alfred Lehrkinder Alfred Lehrkinder & Marion Zib
Die Stadt der Lieder Oskar Hofmann, Perfler Michael Perfler
Ich trag im Herzen drin Anton Profes, Josef Petrak Heinz Conrads