• 01_2015_12_03_Julian_Nida_Ruemelin
    47:49
  • MP3, 160 kbps
  • 54.73 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Ihr hört nun das Eröffnungsreferat zum europäischen Mediengipfel 2015 das Julian Nida-Rümelin gehalten hat.

Rümelin gehört neben Jürgen Habermas und Peter Sloterdijk zu den renommiertesten Philosophen in Deutschland. Von 1998-2002 wechselte Rümelin in die Politik, zunächst als Kulturreferent der Landeshauptstadt München und dann als Kulturstaatsminister im ersten Kabinett Schröder.

Julian Nida-Rümelin hat über „Identität Europa? Risiken und Perspektiven des europäischen Integrationsprojekts“ gesprochen.

 

Seit seinem Gründungsjahr 2007 bildet der europäische Mediengipfel in Lech am Arlberg einen außergewöhnlichen Rahmen für Diskussionen und Ausblicke in die turbulente Welt der Medien. Es geht um europäische Politik, um wirtschaftliche und gesellschaftspolitische Realitäten und deren Zusammenhänge.

Der bereits 9. europäische Mediengipfel fand vom 3. bis zum 5. Dezember 2015 in dem Vorarlberger Schiort statt. Das Haupthema der zahlreichen Referate und Disskussionen war die Krise der europäischen Flüchtlingspolitik. Vertreter_innen aus Medien, Politik und Wirtschaft beschäftigten sich mit Fragen nach der europäischen Identität, der europäischen Solidarität und deren Grenzen.