• 2015-12-23-1700
    30:04
  • MP3, 132.3 kbps
  • 28.47 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

# Meldungen

Es tut sich gerade einiges bei den LGBTI-Rechten in Europa:

Referendum: Slowen*innen stimmen gegen Homo-Ehe
*******
Griechenland erlaubt eingetragene Partner*innenschaften für Homosexuelle
******
Studie zur Gewalterfahrung von LGBTI-Personen in Österreich

https://drive.google.com/file/d/0BxT0rn9KKc5ebTF4OHlYa2xfSFk/view?pli=1

 

#Petition zu Nestle

Labormäusen werden Schläuche in den Hals gezwängt, sie werden zwangsernährt und am Ende getötet nur, weil Lebensmittel-Multis wie Nestlé ihre Produkte an ihnen testen wollen.

Besonders pikant: Nestlé und Co. könnten auf die Tierversuche verzichten. Viele Lebensmittel wie Joghurt wurden bereits geprüft.

Wir nehmen die Petition zum Anlass einen genaueren Blick auf die Machenschaften des größten Lebensmittelkonzerns der Welt zu richten.

Wenn ihr mehr wissen wollt verweisen wir auf den Film „bottled life“

 

#Refugee-guide

Das Innenministerium hat am Samstag, den 19.12. eine neue Broschüre für Asylwerber*innen veröffentlicht, die über Grundregeln und Grundwerte in Österreich aufklären soll. Verteilt werden soll der Folder ab Jänner etwa bei den Erstbefragungen in den Schwerpunkt-Polizeiinspektionen, in den Verteilerquartieren oder in den Erstaufnahmestellen, wie das Innenressort am Samstag mitteilte.

Ziel ist eine möglichst leicht verständliche Erstinformation. Der Folder enthält daher kurze Sätze sowie Illustrationen, die auch für Analphabeten verständlich sein sollen. Im Falle eines positiven Asylbescheids sollen die Informationen dann in den vom Integrationsministerium angekündigten Wertekursen tiefergehend vermittelt werden, hieß es am Samstag aus dem Innenministerium.

Wir haben uns diesen 2-seitigen Folder genauer Angesehen und die Kulturanthropologin Johanna Stadlbauer von der Uni Klagenfurt Celovec um eine Analyse gebeten.

 

#Help for Kobane

Ja es ist wahr, Kobane ist frei. Auf der Pressekonferenz der Frauengruppe Help Kobane, eine humanitäre Hilfsorganisation für Kobane in Österreich, wird über die Lage von Frauen und Kindern in Kobane berichtet und zur Solidarisierung aufgerufen.

Das österreischische Parlament vefasste letzte Woche einen Antrag, der einstimmig angenommen wurde. Dieser besagt, dass Österreich sich zur Verfügung stellt, Schengal und Kobane wieder aufzubauen. Dies passiert durch technisches Personal, Know How und NGO’S, um die Stadt von den Minen zu befreien. Frauensprecherin und Nationalratabgeordntete Berivan Aslan von den Grünen erzählt über die Lage vor Ort.

http://cba.fro.at/303998

#Kulturnews

Radio Helsinki Fest im Funkhaus am 8. Jänner ab 16 Uhr.

Produziert am:
23. Dezember 2015
Veröffentlicht am:
23. Dezember 2015
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , , ,
RedakteurInnen:
VON UNTEN-Redaktion
Zum Userprofil
Radio Helsinki Verein Freies Radio Steiermark
Für E-Mail Adresse klicken
8010 Graz