• Science Slam Kulturton
    08:24
  • MP3, 112 kbps
  • 6.74 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Der fünfte Science Slam ging erfolgreich über die Bühne des Treibhauses in Innsbruck. Sieben Slammerinen und Slammer präsentierten in sechs Präsentationen ihre Forschungen. Dabei ließen sie sich so einiges einfallen. Daniela Pümpel vom Büro für Öffentlichkeitsarbeit der Uni Innsbruck war bei der Veranstaltung mit dabei. So viele Fans wie heuer, waren bisher noch nie dabei. Am Ende konnte Stefan Meyr mit seinem Bühnenkollegen A. Horn das Publikum von sich und seiner Darbietung überzeugen.

 

Anmod: Der fünfte Science Slam ging erfolgreich über die Bühne des Treibhauses in Innsbruck. Sieben Slammerinen und Slammer präsentierten in sechs Präsentationen ihre Forschungen. Dabei ließen sie sich so einiges einfallen. Daniela Pümpel vom Büro für Öffentlichkeitsarbeit der Uni Innsbruck war bei der Veranstaltung mit dabei. So viele Fans wie heuer, waren bisher noch nie dabei. Am Ende konnte Stefan Meyr mit seinem Bühnenkollegen A. Horn das Publikum von sich und seiner Darbietung überzeugen.
Abmod: Die Slammerinnen und Slammer beim 5. Science Slam im Treibhaus in Innsbruck boten ein buntes Programm. Neben Stefan Mayr, Manfred Kienpointner und Katharina Zipser waren Michaela Rizzolli mit einem Projekt zu World of Warcraft, Michael Meirer mit seinem Duell der Giganten, Patrick Krapf mit einer Präsentationen über Ameisenkolonien und Eva Meirer mit Einblicken in den Alltag einer Deutsch als Zielsprache-Lehrerin. Gratulation an Stefan Meyr und seinen Bühnenkollegen A. Horn, die sich mit ihrem Programm im Rahmen der Langen Nacht der Forschung am 22. April 2016 in Wien mit den Siegerinnen und Siegern der anderen Bundesländer messen werden.