THE LIGHT & SOUND LABEL IN MOGADISHU – SOMALIA 1973 – 1975

Sendereihe
pura vida sounds
  • 2015_12_01_pura_vida_somalia
    60:00
audio
Kreisky und sein Umfeld - Teil 1 Kreisky, eine Wiener Band aus Oberösterreich
audio
Wiederholung: Ungerichtete Agression Der Befreiten Geräusche – Die BRD Kassettenszene in den 80ern
audio
The Rise And Fall Of Zamrock – Zambia 1972 - 1977
audio
WIEDERHOLUNG: POP MUSIC FROM CABO VERDE – COSMIC SOUND AND A BIG MYSTERY 1977 - 1985
audio
The Big Hangover – Post Love & Peace Age Stories 1970 – 1975
audio
Maki Asakawa – The Icon of the Japanese Counterculture 1968 - 1986
audio
Golden Times For Local Bands - Mali 1970 – 1984
audio
La Contra Ola – Electronic Underground in Spain 1980 – 1986
audio
Arab Pop Jewels From The 60s, 70s & 80s
audio
The Utopia Of A Real Independent Label – Tumbleweed Records 1971 – 1973

THE LIGHT & SOUND LABEL IN MOGADISHU – SOMALIA 1973 – 1975

 

Mogadischu, die Hauptstadt Somalias, ist gegenwärtig Synonym für Chaos, Terror und blutigen Bürgerkrieg. Im Herbst 1977 kam sie auch durch die Entführung der Lufthansa Maschine „Landshut“ durch die PLO weltweit in die Schlagzeilen. Bevor das Klima im Land von bewaffneten Auseinandersetzungen bestimmt wurde, war Mogadischu allerdings eine freundliche, vitale Stadt, in dessen Zentrum Anfang der 70er Jahre das Light & Sound Studio seine Pforten öffnete. Als erstes privates Label in der damals sozialistischen Demokratischen Republik Somalia, veröffentlichte es eine ansehnliche Anzahl Singles von somalischen Bands, die das Spektrum der heimischen Popmusikszene zwischen Tradition und moderner Rockmusik widerspiegelten.

Pura Vida Sounds On Demand Player:

http://cba.fro.at/ondemand?series_id=245

 

Text und Schnitt: Phonül

Moderation: Travelling Matt

 

http://www.puravida.at

http://www.konkord.org

http://www.facebook.com/puravidasounds

 

Quellen:

Light & Sound Of Mogadishu, Afro7-1, LP, 2015

 

Tracklist:

 

01 Magool – Shimbir Yohou

02 Ahmed Rabsha & Hibbo Nuura – Bohol You

03 Sharero Band – Caashooy

04 Sharero Band – Sharero 75

05 Sharero Band – Sharero

06 Magool – Wa´Ly Sita

07 Sharero Band – Yaan Cuskanaa

Schreibe einen Kommentar