• AbisZ_287_Joanne Brackeen
    59:30
  • MP3, 128 kbps
  • 54.48 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Am Internationalen Frauentag 2014 spielten sie auf im Brucknerhaus, die Women in Jazz. Und bewiesen an diesem Abend, dass sie aus ihren vormals engen Nischen der Männergesellschaft dieser Musikrichtung längst hervorgetreten sind.

Solo Piano – Joanne Brackeen – at Blue Note NYC

The Island – Take a chance

What The World Needs Now Is Peace and Love (Jazz Messengers ’70)

Snooze – Snooze – 1975

Haiti B. – AFT – 1978

My Foolish Heart – Live At Maybeck Recital Hall – 1990

Tico Tico – Pink Elephant Magic – 1999

Das Album Pink Elephant Magic  wurde 1999 für den Grammy nominiert. Obwohl sie sich das Jazzklavier autodidaktisch erarbeitet hat, ist Joanne Brackeen seit 1994 Professorin am Berklee College of Music.

 

Texte, die ich in meiner Sendung verwende sind meist aus dem Internet recherchiert insb. aus WIKIpädia und relevanten Jazzseiten. Manchmal verirre ich mich auch noch ins „Jazzlexikon“ oder in reclams „Jazzführer“. Oder in Joachim Ernst Berendts „Ein Fenster aus Jazz“, „Die Story des Jazz“ und „Das große Jazzbuch“.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
27. November 2015
Veröffentlicht am:
27. November 2015
Ausgestrahlt am:
06. Dezember 2015, 18:00
Thema:
Unterhaltung Musik allgemein
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Robert Stöckler
Zum Userprofil
avatar
Robert Stöckler
robert (at) stoeckler.at
4565 Inzersdorf im Kremstal