• 2015_10_14_Foundation_Sound_Pilotsendung
    119:58
  • MP3, 192 kbps
  • 164.76 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Foundation startete als Idee zu einer Clubnacht im Vorarlberger Unterland und sieht sich als Antithese zur  permanenten Reizüberflutung, die in den „modernen“ Clubkontext Einzug gehalten hat: „Moving People Through Sound Not Hype.

Roots, Reggae und Dub waren spätestens seit dem Aufkommen von selbstgebauten Soundsystemen in  den 70er Jahren in UK basslastige Musikgenres. Im Gegensatz zu anderen Stilen ist dabei der Bass das  dominante Instrument, das sowohl den Rhythmus als auch die Melodie vorgibt.  Bass bewegt Menschen im wahrsten Sinne des Wortes, vor allem im untersten Ende des Frequenzspektrums, wenn das Gehör nicht mehr in der  Lage ist die Schwingungen zu erfassen und der  ganze menschliche Körper zum Resonanzkörper wird. („People have to feel it!“ – Ja Shaka)

Die Radiosendung ‚Foundation Sound‘ erweitert das ursprüngliche Konzept von Foundation auf das Medium Radio – Piratenradio war und ist elementarer Bestandteil des elektronischen Undergrounds – und  bringt Reggae, Steppers, Dub, Jungle, Dubstep und andere Spielarten kontemporärer „UK Bassmusik“ in  den Äther. In diesem Sinne: Light out. Eyes down.