• 2015.11.24_1800.10-1850.10__FROzine
    49:52
  • MP3, 192 kbps
  • 68.5 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Zu Gast im Studio sprechen Elisa Andeßner und Holger Jagersberger über die Austellung Echos ein Vernetzungsprojekt von Künstlerhaus Dortmund und Salzamt Linz.
Im Zweiten Teil der Sendung hört ihr eine akustische Ankündigung der Austellung „Years After Zero“ von Tea Mäkipää am Freitag Eröffnung im Kunstraum Goethestraße und den zweiten Teil eines Beitrages „20 Jahre EU-Beitritt“ – im Interview die Soziologin Susanne Pernicka.

Studiogäste 1

Elisa Andessner ist Perfoamance- und Fotokünstlerin in Linz, und hat vor kurzem auch eine Talentförderprämie des Landes OÖ für ihre Arbeiten erhalten. Derzeit zu sehen in der Kunstsammlung des Landes OÖ. Holger Jagersberger ist Kurator im Atelierhaus Salzamt Linz. Gemeinsam sprechen sie über ihre Idee Residency Künstler_innen in/aus Linz zu vernetzen. Elisa Andeßner war in Dortmund Residency Künstlerin und wollte dort kennen gelernte Künstler_innen die wiederum in Linz zu Gast waren, wieder zusammen bringen. Auch in der Kunsthalle Dortmund ist die Idee auf fruchtbaren Boden gefallen: Von 28. Novmber 2015 bis 17. Januar 2016 sind dort jetzt Residency Künstler_innen aus Linz und Dortmund und weiter, vernetzt, zu Gast und werden in einer gemeinsamen Austellung „Echoes“ präsentiert. Beide erzählen über die Idee zum Projekt, ihre Herangehensweise und, dass sie lieber Menschen mobilisieren und fördern statt Dinge.

Beitrag 2

– Ist kein Aufruf an die Klimakonferenz, die von 1. Dezember und bis 12. Dezember in Paris die Klimaziele neu ausrichten soll – sondern, der Kurator Frank Motz spricht über eine Arbeit der finnischen Künstlerin Tea Mäkkipää – Sie zeigt im Kunstraum Goethestraße im Rahmen der Ausstellung mit dem Titel „Years after Zero“ zahlreiche Arbeiten aus den Jahren 1998 – 2015. Heuer entstand die Arbeit „Confessions of a Monster“ über die der Kurator im Kurzbeitrag spricht.

Beitrag 3

Ist der zweite Teil des Beitrages zur Veranstaltung „20 Jahre EU-Beitritt“. Darin zu hören ein Interview mit der Soziologin Dr.in Susanne Pernicka geführt von Ingrid Rieger über Ursachen der Wirtschaftskrise und die Rolle von Österreich und der EU. Beide Teile sind via cba.fro.at nachhhörbar.

 

 Links:

Künstlerhaus Dortmund / Ausstellung Echoes

Years after Zero – Ausstellung Tea Mäkipää

Zweiter Teil des Interviews mit Dr.in Susanne Pernicka zu 20 Jahre EU-Beitritt