• FROzine_Pernecka_EU
    16:18
  • MP3, 192 kbps
  • 22.4 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Würden Sie heute einem Beitritt Österreichs zur Europäischen Union zustimmen? Zwanzig Jahre nach dem Beitritt Österreichs zur EU ist es an der Zeit die wirtschaftlichen und politischen Dynamiken und ihre Auswirkungen im Land näher zu betrachten. Der Beitritt Österreichs hatte nicht nur Folgen auf den nationalen politischen Handlungsspielraum und somit auf die politische Landschaft Österreichs sondern auch auf jeden Einzelnen. Unsere heutige Gesellschaft ist durch die Öffnung dieses bis dahin geschlossenen nationalen sozialen Feldes einem Wandel unterworfen. Eine deutsche Forschungsgruppe, namens DFG-Forschungsgruppe, wagt sich an das Thema der „Europäischen Vergesellschaftungsprozesse“ heran. Dr.in Susanne Pernicker ist Soziologin und Wissenschaftlerin und Teil dieser Forschungsgruppe. Sie hat anlässlich der Veröffentlichung von Forschungsergebnissen und einer dazu stattfindenden Veranstaltung am 24. November im Wissensturm mit Redakteurin Ingrid Rieger am Telefon erste Fragen geklärt. Zu hören der erste Teil eines zweiteiligen Gesprächs.

Es ist vor allem immer wieder die Sprache von horizontaler Europäisierung, Frau Pernicka, was versteht man unter diesem Begriff überhaupt?

 

Homepage der DFG-Forschungsgruppe