Interview Georg Hasibeder

Podcast
KulturTon
  • studiogespeach_georg_hasibeder
    11:06
audio
Von Felsenblümchen und Mähwiesen
audio
Informiert ins Studium
audio
KulturTon UniKonkretMagazin | 20.09.2021
audio
Ein Zauberlehrling im "Zauberwald" in Wattens
audio
Lokal-Geschichten
audio
Mit Wolfspelz ins Bad - Hygiene und Kleiderreinigung im 16. Jahrhundert
audio
Weiyena - Ein Heimatfilm
audio
KulturTon UniKonkretMagazin | 06.09.2021
audio
Das Tirol Panorama am Innsbrucker Bergisel: Gegenwart und Zukunft
audio
Das königliche Spiel – Schachgeschichte in Innsbruck

Studiogespräch zur Veranstaltung “Literatur: Ukraine” mit Georg Hasibeder vom Haymon Verlag
Die Nachrichtenflut rund um den Ukraine Konflikt ist schon lange abgeflaut. Das heißt aber noch lange nicht, dass der Konflikt beigelegt ist. Seit Beginn des Konflikts im April 2014, sind bereits mehr als 8000 Menschen ums Leben gekommen.
Diese Woche von 19.-21. November, wagt die Veranstaltung “Literatur: Ukraine” einen Blickwechsel hin zur ukrainischen Literatur mit Lesungen und Gesprächen, die von einer multiethnischen Ukraine zeugen und Einblicke in die jüngere Geschichte und Gegenwart des Landes geben. Der Haymon Verlag, das Literaturhaus am Inn und die Wagner’sche Buchhandlung haben in Kooperation mit der Uni Innsbruck folgende AutorInnen geladen: Andrej Kurkow, Maria Matios, Serhij Zhadan und Jan Himmelfarb.
Genauere Infos zum Programm findet ihr unter www.haymonverlag.at.

Anmod: Die Nachrichtenflut rund um den Ukraine Konflikt ist schon lange abgeflaut. Das heißt aber noch lange nicht, dass der Konflikt zwischen prorussischen Separatisten, die eine Orientierung der Ukraine Richtung Russland anstreben und den Regierungstruppen, die sich eine stärkere Anbindung an Europa wünschen, beigelegt ist. Gegen Ende letzter Woche konnte man eine kleine Meldung lesen, in der davon die Rede ist, dass der Waffenstillstand der seit Mitte September anhielt, nun bröckelt und die Gefechte an der Front im Osten der Ukraine wieder aufflammen. Seit Beginn des Konflikts im April 2014, sind bereits mehr als 8000 Menschen ums Leben gekommen. Diese Woche, von Donnerstag bis Samstag, wagt die Veranstaltung “Literatur: Ukraine” einen Blickwechsel hin zur ukrainischen Literatur mit Lesungen und Gesprächen, die von einer multiethnischen Ukraine zeugen und Einblicke in die jüngere Geschichte und Gegenwart des Landes geben. Der Haymon Verlag, das Literaturhaus am Inn und die Wagner’sche Buchhandlung haben in Kooperation mit der Uni Innsbruck folgende AutorInnen geladen: Andrej Kurkow, Maria Matios, Serhij Zhadan und Jan Himmelfarb. Heute zu Gast bei mir im Studio ist Georg Hasibeder vom Haymon Verlag in Innsbruck, er wird uns näheres erzählen
Abmod: Heute zu Gast bei mir im Studio war Georg Hasibeder vom Haymon Verlag Innsbruck, wir haben uns über die Veranstaltung “Literatur:Ukraine” unterhalten, die diese Woche von Donnerstag den 19. bis Samstag den 21. November in der Buchhandlung Haymon, in der Wagner’schen Buchhandlung, im Literaturhaus am Inn und in der Universität Innsbruck stattfindet. Andrej Kurkow, Maria Matios, Serhij Zhadan und Jan Himmelfarb lesen aus ihren Büchern und Diskutieren. Genauere Infos zum Programm findet ihr unter www.haymonverlag.at.

Leave a Comment