Neues von Lobau & Görschitztal

Sendereihe
OpenUp
  • Neues von Lobau & Görschitztal
    56:58
audio
Etappensieg gegen das EU-Mercosur-Abkommen
audio
Wenn Fahrräder Namen bekommen
audio
"Vom Stoßverkehr zur #Verkehrswende: Was kann eine rot-grüne Koalition dafür tun?
audio
3-Punkte-Plan gegen die Plastikflut & Lobautunnel - Au oder Autobahn?
audio
Sommer der Verkehrswende in Wien
audio
Verkehr auf Klimakurs bringen - Zum VCÖ-Mobilitätspreis 2020
audio
Und jetzt bin ich noch trauriger
audio
Verkehrswende-Aktionstag & Klimavolksbegehren Jetzt!
audio
Holzbau For Future
audio
Aus Tschernobyl lernen - Teil 3 - mit Johanna Nekowitsch und Paula Stegmüller
Wozu eine „6. Donauquerung“? Zukunft für das kärntner Görschitztal?

Während das UVP-Verfahren der drohenden Autobahn S1 Süssenbrunn bis Schwecht, in der zweiten Instanz ist, haben sich die Roten und Grünen in Wien nach Verabschiedung eines Koalitionsübereinkommens einen Schlagabtausch geliefert. Jede Partei legt die Einigung über „eine sechste Donauquerung“, die neu bewertet werden soll, anders aus. Wolfgang Rehm, für die Umweltorganisation Virus im Verfahren beteiligt, klärt auf.

Bereits vor einem Jahr, genau seit dem 26. Oktober 2014, wurde die Umweltgift-Affäre um die Anreicherung von Hexachlorbenzol (kurz HCB) in Tieren, Menschen und Böden des kärntner Görschitztal bekannt. Ein Jahr später lassen wir die Betroffenen zu Wort kommen.

Unsere Signation bzw. kurze musikalische Begleitung ist unter CC-Lizenz folgendem Titel entnommen: „Coolman“ aus dem Album „Kogani“ der Formation Suerte

Lizenzinhaber_in: Jutta Matysek, jutta.matysek@gmx.at und Andreas Pruner, openup@o94.at

Schreibe einen Kommentar