• 100 Frauen I 100 žensk - Cvetka Lipuš
    30:06
  • MP3, 256 kbps
  • 55.12 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Cvetka Lipuš, geboren 1966 in Bad Eisenkappel/Železna Kapla, ist Kärntner-slowenische und österreichische Poetin. Nach der Matura am Bundesgymnasium/Bundesrealgymnasium für Slowenen in Klagenfurt/Celovec studierte sie vergleichende Literaturwissenschaften und Slawistik an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt. Nach 1995 verbrachte sie 15 Jahre in den USA, wo sie an der Universität Pittsburgh das Studium der Bibliotheks- und Informationswissenschaften absolvierte. Seit 2009 lebt und arbeitet sie sowohl in Salzburg als auch in Ljubljana. Cvetka Lipuš veröffentlichte bisher acht Gedichtbände. Ihre Gedichte wurden auch in zahlreichen Anthologien und Zeitschriften publiziert. Obwohl die Autorin als Weltbürgerin in drei Sprachen lebt, schreibt sie nur in slowenischer Sprache. Für ihre letzte Gedichtsammlung, „Kaj smo, ko smo“ die im Verlag „Beletrina erschien“, wurde sie 2015 in Slowenien für den renommiertesten Preis für zeitgenössische Lyrik  den Veronika-Preis  nominiert.

Cvetka Lipuš, koroško slovenska in avstrijska pesnica, se je rodila leta 1966 v Železni Kapli na avstrijskem Koroškem. Po opravljeni maturi na Zvezni gimnaziji za Slovence v Celovcu se je na celovški univerzi Alpe-Jadran posvetila študiju primerjalne književnosti in slavistike. Leta 1995 se je za petnajst let preselila v Združene države Amerike in na univerzi v Pittsburghu zaključila še študij knjižničarstva in informacijskih ved. Po letu 2009 živi in dela tako v Salzburgu kot tudi v Ljubljani. Cvetka Lipuš je skupaj s Fabjanom Hafnerjem pri celovški založbi Drava objavila izbor koroškega pesniškega branja »V lunini senci«, bila pa je tudi sourednica koroško slovenske literarne revije „Mladje“. Piše v slovenščini, doslej je objavila osem samostojnih pesniških zbirk. Za zadnjo „Kaj smo, ko smo“, ki je izšla pri založbi Beletrina, je bila leta 2015 nominirana za nagrado Veronika.

100 frauen. slowenische literatur I 100 žensk. slovenska literatura
Redaktion und Gestaltung/urednica: Jerneja Jezernik
Gast/gostja: Tanja Petrič
Sprecherinnen/govorke: Delphine Blumenfeld, Angelika Hödl, Jerneja Jezernik, Sonja Wakounig
Gelesen wurde aus/odlomki iz: Doba temnjenja“, „Spregatev milosti“ und/in „Obleganje sreče“
Verlage /založbe: Wieser, Drava und/in Cankarjeva založba
Musik/glasba: Kendra Logozar
Ton und Schnitt/ton in montaža: Dragan Janjuz
Eine Sendereihe von radio AGORA 105,5 finanziert aus Mitteln des Nichtkommerziellen Rundfunkfonds Österreich 2015.

Produziert am:
08. November 2015
Veröffentlicht am:
12. November 2015
Ausgestrahlt am:
08. November 2015, 19:00
Thema:
Kultur Literatur
Sprachen:
,
Tags:
, ,
RedakteurInnen:
Jerneja Jezernik
Zum Userprofil
avatar
radio Agora 105,5
music (at) agora.at
9020 klagenfurt