• 2015_11_06_kt_premierentage
    29:57
  • MP3, 128 kbps
  • 27.43 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Premierentage – Wege zur Kunst 3

Von 5. bis 7. November finden die 17. Innsbrucker Premierentage statt. Über 20 Kunst- und Kulturinstitutionen bieten ein vielfältiges Programm mit unterschiedlichen „Premieren“ und und laden bei kostenlosem Eintritt und verlängerten Öffnunsgzeiten ein, Gegenwartskunst zu erleben. In drei Sendungen, am 4., 5 und 6. 11., begibt sich auch der KulturTon auf die Wege zur Kunst: Künstler_innen und Kunstexpert_innen im Umfeld der Premierentage kommen zu Wort und bieten erste Einblicke in Ausstellungen und eine Vorschau auf ausgewählte Veranstaltungen.

In der dritten und abschließenden Ausgabe des KulturTons zu den Premierentagen 2015 erzählt Christoph Hinterhuber von seiner Ausstellung: „no filler – just killer“ in der Galerie A4. Im Rahmen der dortigen „Premiere“ um 21.00 ist der Künstler auch als DJ zu erleben. Im Interview geht um Algorithmen, Bildsysteme und Vinyl.
Verena Konrad, die  am 7.11. eine Expertinnenführung leitet, kennt die Premierentage als ehemalige Organisatorin auch von innen: Sie spricht über ihre persönliche Beziehung zu den teilnehmenden Institutionen und an welche Stationen sie bei ihrer Führung anknüpfen wird.
Monika Abendstein stellt das „bilding. Kunst- und Architekturschule für Kinder und Jugendliche“ vor und spricht über die Bedeutung seiner Lage im städtischen Rapoldipark. Schließlich kommt auch noch der Grafiker der diesjährigen Premierentage-Drucksorten, Sebastian Köck, zu Wort. Seine kreative Handschrift zeigt sich unter anderem im markanten Gelbton.

Links:www.premierentage.at, Christoph Hinterhuber, Bilding. Kunst- und Architekturschule, KLITCLIQUE

Musik: KLITCLIQUE; Monolake

Redaktion: Matthias Domanig