• 2015.11.04_1700.19-1730.00__kundb
    29:40
  • MP3, 192 kbps
  • 40.75 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Rand – anders als Grenze – ist keine klar definierte Zone, vielmehr bildet er einen diffusen Raum, der aus den Überlagerungen benachbarter Bereiche entsteht. Die aktuelle Ausstellung im afo architekturforum oberösterreich schaut genau dorthin und beobachtet Phänomene aus unterschiedlichen Perspektiven, stellt zur Diskussion „Wem begegnen wir auf unseren Streifzügen durch den Rand?“.

Es sind Akteurinnen und Akteure aus Architektur, Kunst, Urbanistik, Musik und Kartografie, die Grenzen überschreiten und sie dadurch zu Rändern machen. Sie übersetzen ihre Beobachtungen in eine Sprache, die wir in der Ausstellung lesen können. In der Auseinandersetzung mit den Arbeiten gehen wir nicht zum Rand hin, sondern vom Rand aus. Wir freuen uns über einen Besuch im Studio von Franz Koppelstätter und Dagmar Schink, die die Ausstellung kuratiert haben.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
04. November 2015
Veröffentlicht am:
04. November 2015
Thema:
Kultur Architektur
Sprachen:
RedakteurInnen:
Margit Greinöcker, Thomas Moser
Zum Userprofil
avatar
Margit Greinöcker
margit.greinoecker (at) ufg.ac.at
4020 Linz