• Sendung 13102015
    52:04
  • MP3, 128 kbps
  • 47.68 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Wahlrecht für alle!

Politische Teilhabe und Staatsbürger_innenschaft

Wussten Sie, dass in Österreich eine Million Menschen lebt, die nicht wählen darf? Jede fünfte in Wien lebende Person darf die Gesetze nicht mitbestimmen, obwohl sie von ihnen betroffen ist. In Wien könnten Drittstaatsangehörige seit 2003 auf Bezirksebene wählen, hätte der Verfassungsgerichtshof anders entschieden.

Wie verhandelbar ist das Recht auf politische Mitbestimmung? Was sagt uns der Blick in andere Länder und auf die Geschichte des Wahlrechts?

Interviewpartner_innen: Petra Unger, Imayna Caceres (Wahlwexel jetzt!), Gerd Valchars

Sendungsgestaltung: Aleksandra Kolodziejczyk

Danach:

Das Recht auf Arbeit – warum nicht für Asylsuchende?

Eine der zentralen Forderungen der Refugee-Bewegung ist der freie Zugang zum Arbeitsmarkt. Eine Arbeitsbewilligung ist für Asylsuchende in Österreich aber fast ein Ding der Unmöglichkeit. Zwar dürfen sie drei Monate nach Zulassung des Verfahrens beschränkt Arbeit suchen – in der Praxis bedeutet das aber meist Sexarbeit und Ernteeinsätze. Die Arbeiterkammer fordert eine Aufhebung, auch aus der Wirtschaft werden Stimmen laut: der Wirtschaftsstandort Österreich brauche qualifizierte Arbeitskräfte aus dem Ausland. Mittlerweile spricht sich sogar die Gewerkschaft für eine Öffnung des Arbeitsmarktes für AsylwerberInnen aus – Diversität sei das Stichwort, so die GPA-djp bei der Veranstaltung „Human Rights Talk: Zugang zum Arbeitsmarkt für Asylsuchende?“. Aus den politischen Reihen kommt dazu nicht viel Feedback.

In dem Beitrag sind die unterschiedlichen Positionen und Forderungen zur Öffnung des Arbeitsmarktes für Asylsuchende zu hören.

Sendungsgestaltung: Caro Haidacher

Danach:

LEFÖ – Eine Organisation die lästig sein will

Eine Sendung über den Kampf um mehr Rechte für Sexarbeiterinnen.

Ursprünglich als eine Selbstorganisation von und für lateinamerikanische Migrantinnen gegründet, setzt sich LEFÖ heute für Migrantinnen aus unterschiedlichen Herkunftsländern ein.

Sexarbeit ist Arbeit und mit dem neuen Wiener Prostitutionsgesetz hat sich die Arbeitssituation von Sexarbeiterinnen am Straßenstrich massiv verschlechtert.

WoA im Gespräch mit Maria Hörtner über die letzten 25 Jahre und die heutigen Herausforderungen der Organisation LEFÖ im Bereich der Sexarbeit.

Sendungsgestaltung: Petra Pint, Meriem Ait Oussalah und Edeltraud Schröttner

Zitate aus dem Buch „Pictures of a reality“ des EU-Projektes „indoors“

O-Töne von youtube:

Internationaler Hurentag 2013 (The SocialArt): http://www.youtube.com/watch?v=VN30DbQzF78 (Vorschau)

25 Jahre LEFÖ, Rede Christina Boidi (dieNagashi): http://www.youtube.com/watch?v=IThlZLr2Fko (Vorschau)

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Globale Dialoge - Women on Air
Produziert am:
18. Oktober 2015
Veröffentlicht am:
18. Oktober 2015
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , , ,
Zum Userprofil
avatar
Women on Air
womenonair (at) o94.at
1200 Wien