• Weg mit den hohen Müllgebühren
    29:56
  • MP3, 128 kbps
  • 27.41 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Bei der neunten Folge von „morgen“ stehen wieder die Restmüll-, bzw. die Müllgebühren im Mittelpunkt.

Es wurden vier Vorzeigewohneinheiten aufgesucht, bei denen eine nahezu perfekte Mülltrennung nichts besonderes ist. Als Belohnung gibt es für diese Haushalte eine extrem niedrige jährliche Müllgebühr von unter 40 Euro pro Haushalt.

Ziel dieser Sendung soll ein MEHR an Bewusstsein für eine ordentliche Mülltrennung sein.

Das Mülltrennen ist übrigens die einfachste Nachhaltigkeitsmaßnahme, die es gibt und wird mit entspechend niedrigen Restmüllgebühren belohnt.

Links:

Restmüllstudie Grazer Privathaushalte_2012  Auf diese Studie basieren Äußerungen im Beitrag.

Restmülltagebuch  Hier wurde der Restmüllanfall meines 4-Personen-Haushaltes über 66 Wochen dokumentiert.

Restmüllgebühren der Stadt Graz – Hier sind die aktuellen Restmüllgebüheren der verschiedenen Restmüllbehälter aufgelistet. Es müssen noch 10 Prozent Umsatzsteuer dazugerechnet werden.

Alle anderen Senungen von „morgen“ zum Nachhören.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
morgen Zu hören auf Radio Helsinki
Produziert am:
16. Oktober 2015
Veröffentlicht am:
17. Oktober 2015
Ausgestrahlt am:
16. Oktober 2015, 17:30
Thema:
Gesellschaft Soziales
Sprachen:
Tags:
, , , , , , ,
RedakteurInnen:
Rainer Maichin
Zum Userprofil
avatar
Rainer Maichin
rainer.maichin (at) gmail.com
8010 Graz