• Der Regen
    63:34
  • MP3, 320 kbps
  • 145.53 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

In dieser Sendung geht es um den Regen als soziales Bindemittel, um Kreaturen, die im Regen zum Leben erwachen, um den Regen im Film und um eine Liebeserklärung an den irischen Regen.

Ineke Scholte und Benjamin Van de Wetering leben seit fünfzehn Jahren an der Westküste Irlands. Sie erzählen, wie Regen ihren Alltag strukturiert und warum sie ihr Haar lieber mit Regenwasser statt mit Brunnenwasser waschen.

Tobias Schernhammer von der Arbeitsgemeinschaft Urzeitkrebse Österreichs berichtet über lebende Fossilien in Pfützen.

Hartmut Schnedl stellt Filme aus Irland, Japan, Großbritannien, Hollywood und Russland vor, in denen der Regen wichtige dramatische Bedeutung hat (oder auch nicht).

John Naughton aus Beara beschreibt, was Torffeuer und Geschichtenerzähler mit dem irischen Regen zu tun haben.

Daniela Lipka und Hartmut Schnedl, die Gestalter der Sendereihe „Flaneur und Distel“ stellen ihre akustische Regenbilder aus Sligo, Belfast, Dingle und Beara vor.

Die Regenmusik kommt von Elis Regina und Antônio Carlos Jobim, Rise Against, Patti Smith, Kate Bush, Tom Waits, Eddie Rabbit, Pete Doherty und Vanilla Fudge.