• frozine09102015
    49:52
  • MP3, 192 kbps
  • 68.48 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

In dieser Sendug hört ihr die Geschichte eines palästinensischen Begegnungszentrums für Friedensarbeit: „Tent of Nations“.

 

Daoud Nassar, geboren am 18. Oktober 1970 in Beit Jala, betreibt seit 15 Jahren das Begegnungszentrum „Tent of Nations“ auf dem Grundbesitz seiner Familie, welches laufend dem Boykott und der Zerstörung durch israelische Militärinterventionen ausgesetzt ist. Denn dieses Friedens- und Begegnungszentrum befindet sich in dem von Israel kontrollierten palästinensischen „C-Gebiet“ im Westjordanland. Daoud Nassar aber ist Mensch, der sich nicht von seinem Land vertreiben und auch nicht vom gewaltlosen Widerstand abbringen lässt.

Er ist das lebende Beispiel dafür, wie Hoffnungslosigkeit, Frust und Schmerz über angetanes Unrecht und Angst vor weiteren Schikanen in eine positive Energie umgewandelt werden können und zeigt auf, wie Menschen trotz aller Schikanen gewaltfrei bleiben und sich nicht mitreißen lassen, Feinde zu werden.

Am internationalen Weltfriedenstag (21.09.2015) war Daoud Nassar im Kepler Salon zu Gast und hat über die Lebenssituation für Palästinenser*innen im sogenannten „C-Gebiet“ und über seine Friedensarbeit sowie Visionen für die Zukunft gesprochen. Sarah Praschak war vor Ort und hat ihn anschließend auch noch zum Interview getroffen.

Außerdem hört ihr auch ein Interview mit der Frau des bekanntesten saudi-arabischen politischen Gefangenen, welche für dessen Freilassung kämpft und vom Widerstand der Indigenen in Oaxaca/Mexiko gegen die Windparks, die dort gebaut werden.

Durch die Sendung führt Sarah Praschak.