Die Referentin – Kunst und kulturelle Nahversorgung

Sendereihe
FROzine
  • 2015.10.02_1800.10-1850.10__Frozine
    56:36
audio
De-Kolonialisierung in den Köpfen
audio
Risikogruppen und Kurzarbeit-Variante #4
audio
Ein Männerproblem: Gewalt gegen Frauen
audio
Beitrag: Kinder in der Krise
audio
#itsup2us: Vielfalt leben und sichtbar machen - Podiumsdiskussion
audio
Verschwörungen und Polarisierung – Zerreißproben für die Demokratie
audio
Weltempfänger: Angriffe auf die Zapatisats in Chiapas
audio
Verschwörungen und zwei Seiten des Asylwesens
audio
Zwei Seiten des Asylwesens
audio
Verschwörungen und Polarisierung- Zerreißproben für die Demokrati

Es ist so weit – die erste Ausgabe der Referentin ist da. Die Redaktionsleiterinnen Tanja Brandmayr und Olivia Schütz sind live zu Gast im Studio.

Die Referentin ist das neue, veranstaltungsbezogene Printmedium, das im Geiste von good old spotsZ die zeitgenössische Linzer Kunst und Kultur fokussiert. Rundum neu und in Kooperation mit der Versorgerin erscheint die Referentin vierteljährlich und bietet in Sachen Kunst und Kultur: Zeitgenössische Bezugsrahmen, beste Referenzen – in der Stadt, aus der Stadt und darüberhinaus!

Noch bis 14. Dezember 2015 ist in Wien, im Jüdischen Institut für Erwachsenenbildung, die Ausstellung über das Jugendkonzentrationslager Uckermark zu sehen. Uckermark liegt in der Nähe von Ravensbrück und ist zirka 90 Kilometer von Berlin entfernt. In Uckermark waren zwischen 1942 und 1945 hauptsächlich Mädchen* und jungen Frauen* inhaftiert, die von den Nationalsozialist_innen als asozial bezeichnet und verfolgt wurden. (Übernahme von Radio corax)

Moderation: Martina Winkler

Schreibe einen Kommentar