• Convoi
    01:41
  • MP3, 192 kbps
  • 2.33 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

(Gelesene Nachricht:)

Am 6. September 2015 ist zum ersten Mal ein größerer, organisierter Convoi für Refugees von Wien gestartet. 170 Autos haben seinerzeit 380 flüchtende Personen ungehindert nach Wien gebracht um die Weiterreise zu gewährleisten. Newcomers welcome heißt ihr Grundsatz, da sie keine Refugees als bloße Passagiere abstempeln wollen und diesem ein positives Beispiel entgegensetzen setzen wollen und die individuelle Zielvorstellung verwirklichen möchten. Sie sehen eine Notwendigkeit darin, andere Formen der zwischenmenschlichen Umgangsweisen zu praktizieren und individuelle Reisefreiheit zu unterstützen. Schengen und Dublin interpretieren sie als falsch geleiteten Ordnungswahn, der in seiner Konsequenz sinnlos ist.
Diesen Sonntag, 4. Oktober, startet abermals ein Autoconvoi von Wien, Treffpunkt Langauergasse, beim Caritas-Spendenlager am Westbahnhof, bis zur deutschen Grenze. Da Gewaltdrohungen und Ankündigungen zur Zugeinstellung von offizieller Seite in Österreich artikuliert worden seien, organisieren sich hier Freiwillige. Wieder mit Autos fahren sie gemeinsam in einem sicherheitsgewährenden Kollektv als Convoi mit den Refugees bis an die deutsche Grenze. Der genaue Zielpunkt wird beim Start ausgemacht und bekannt gegeben. Die Teilnahme an diesem Convoi ist nach Angaben der Verantalter_innen rechtlich absolut einwandfrei, da keine Grenze passiert wird. Wie gesagt, an diesem Sonntag, 4. Oktober um 12 Uhr mittags, Langauergasse Nähe Westbahnhof, ist Treffpunkt für alle jene mit Auto, die sich an dieser Aktion beteiligen wollen.