• demofluechtlingewillkommen
    04:27
  • MP3, 192 kbps
  • 6.11 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Schon über 120 Organisationen und Initiativen unterstützen schon einen Aufruf für eine Großdemo für eine menschliche Asylpolitik unter dem Titel „Flüchtlinge willkommen“ am 3. Oktober in Wien. Das offizielle Österreich brüste sich zwar gerne mit dem zivilgesellschaftlichem Engagement für Geflüchtete in den letzten Wochen, halte aber andererseits gnadenlos an der Dublin-III-Verordnung fest, und wolle auch Abschiebungen und Rückschiebungen wieder forcieren, kritisieren die Sprecher_innen der Demoplattform Karin Wilflingseder und Michael Genner.
.

Die Demonstration „Flüchtlinge willkommen“ findet in einer Woche, am Samstag, dem 3. Oktober statt. Treffpunkt: 3. Oktober 13 Uhr Christian-Broda-Platz beim Westbahnhof. Von dort geht es zum Parlament.
Am 3. Oktober um 16.30 beginnt dann ein von der Volkshilfe organisiertes Solidaritätskonzert für ein menschlichen Europa am Heldenplatz.
Schon vor alledem findet ein Protestbrunch von Kunst- und Kulturinitiativen statt, nämlich am 3. Oktober um 11 Uhr am Friedrich-Schmitdt-Platz zwischen Rathaus und MA 7. Die teilnehmenden freien und autonomen Kunst- und Kulturinitiativen werden sich danach in einem eigenen Block an der Demo „Flüchtlinge willkommen“ beteiligen. Sie distanzieren sich unter anderem davon, dass auf der Großdemo auch Vertreter_innen einer Partei sprechen, die für die Menschenabwehr- und Abschiebepolitik Österreichs verantwortlich ist.