• Variationen 116 - Sukiyaki
    29:16
  • MP3, 192 kbps
  • 40.21 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

 

Ab 1963 ging ein ursprünglich aus Japan stammender Schlager rund um die Welt.
Da man in Europa und den USA dem Publikum den Titel „Ue muite arukō“ des japanischen Sängers Kyū Sakamoto nicht zumuten wollte, nannte man die Melodie einfach „Sukiyaki“, obwohl das Lied im Original mit dem gleichnamigen japanischen Eintopfgericht überhaupt nichts zu tun hat.

 

Die Playliste:

1. Kyū Sakamoto: Ue muite arukō
2. Linda Trang Dai: Sukiyaki
3. Marco Marzola Trio & Karin Mensha: Sukiyaki
4. Kenny Ball and his Jazzmen: Sukiyaki (instr.)
5. Kip McAtee: Sukiyaki (instr.)
6. Lucille Starr: Sukiyaki
7. Tsuyoshi Nagabuchi: Ue muite arukō