• 2015_09_11_kt_stadtarchiv
    30:00
  • MP3, 128 kbps
  • 27.48 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Dreizehnlinden: Die Siedler des Ministers

In den 1930ern beginnt eine relativ späte Aussiedlungsaktion aus Tirol, die aber bis heute zumindest von regionaler Bedeutung ist. Andreas Thaler, gebürtiger Wildschönauer und zu dieser Zeit Minister für Land- und Forstwirtschaft, ist die treibende Kraft hinter der Gründung des Aussielderdorfs Dreizehnlinden. Christian Herbst, Mitarbeiter im Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck hat sich in seiner Forschung intensiv mit den Hintergründen der Aussiedlungsaktion nach Dreizehnlinden auseinandergesetzt.

Sprecherin der Zitate: Irene Dobler
Musik: Maria Eberl, 90-jährige Dreizehnlindnerin (Zither)