• KPÖ verkauft EKH
    21:35
  • MP3, 128 kbps
  • 19.76 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

KPÖ verkauft EKH

KPÖ-Vorstand zerschägt linke Strukturen! Das EKH wurde verkauft. Die Realität vollkommen verdrehend, behauptet Baier das Haus finanzieren zu
müssen.
Dieser politische Amoklauf der KPÖ dient nur der Geldbeschaffung vor der bevorstehenden Spaltung der Partei. So werden politische Projekte, diametral zur angeblichen Ideologie des Parteivorstands, unter einer rein kapitalistischen Logik verkauft.

Eine aus dem Verkauf wahrscheinlich gewordene Räumung würde über 27 verschiedene
Gruppen aus den Bereichen Antifaschismus, Antirassismus, Anti(hetero)sexismus,
Kultur, Musik, kollektives Wohnen, eine Bibliothek, das TATblatt, das Archiv der sozialen
Bewegungen, der Infoladen X, der Bereich des Flughafen Sozialdienstes und alle
NutzerInnen und BesucherInnen des einzigen sozialen Zentrums in diesem Land betreffen.
Wir bleiben!!! Sowieso!!!

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
24. Oktober 2004
Veröffentlicht am:
25. Oktober 2004
Thema:
Politik Gesellschaftspolitik
Sprachen:
Tags:
, , , ,
Zum Userprofil