• 2015_08_17_kt_unimagazin
    29:59
  • MP3, 128 kbps
  • 27.46 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

* Unikonkret-Magazin *
mit folgenden Themen:

@ Gilles Reckinger ist Professor am Institut Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie der Uni Innsbruck. Mit der Frage „Wie lebt man auf Lampedusa?“ begann seine Forschung zu Fragen der Migrationssituation in Europa vor einigen Jahren. In dem Folgeprojekt Bitter Oranges beschäftige sich der Ethnologe mit einem ’neuen Gesicht der Sklaverei‘. Afrikanische Erntearbeiter, die meist als Bootsflüchtlinge über die Insel Lampedusa nach Europa kamen, arbeiten als Tagelöhner unter Bedingungen extremer Ausbeutung beispielsweise bei der Orangen-Ernte in Kalabrien. Melanie Bartos vom Büro für Öffentlichkeitsarbeit hat mit ihm darüber gesprochen.

@ ’Fluchthilfe ist kein Verbrechen‘ – das meint das Berliner Peng Collectiv und hat eine Kampagne gestartet mit dem Titel ’Werde Fluchthelfer.in ‘. Auf dem Rückweg aus dem Sommerurlaub Geflüchtete auf dem Rücksitz über die Grenze nach Deutschland bringen ist nicht schwer, sagen die Aktivist_innen – und bieten Tipps und sogar ein Starter-Kit zur aktiven Fluchthilfe an. Das Peng Collective ist für spektakuläre Aktionen – oft unter falschen Identitäten – bekannt. Heike Demmel vom deutschen freien RadioZ in Nürnberg sprach mit Maximilian Thalbach vom Peng Collectiv zur Kampagne ’Werde Fluchthelfer.in‘

@ Der Verein Homosexuelle Initiative Tirol, kurz Hosi Tirol , ist seit über 30 Jahren Anlaufstelle für homosexuelle Menschen hierzulande. Im Interview erzählt Pressesprecher Markus Aigner über die Aktivitäten & Entwicklung des Vereins.

Moderation: Miriam Tiefenbrunner