• Wörtlich_Aug_2015
    56:55
  • MP3, 320 kbps
  • 130.29 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

„Varieties of Inequality“

 

Claus Offe ist Professor für Politische Soziologie an der Hertie School of Governance. Claus Offe erlangte seinen Doktortitel in Frankfurt und habilitierte an der Universität Konstanz. Von 1975 bis 1989 lehrte er an der Universität Bielefeld. Bis 1995 leitete er das Zentrum für Sozialforschung an der Universität Bremen. Von 1995 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2005 lehrte er an der Humboldt-Universität zu Berlin Politische Soziologie und Sozialpolitik. Darüber hinaus war Claus Offe unter anderem am Institute for Advanced Study in Princeton, dem Institute for Advanced Studies in Wien, an der Harvard University und an der University of California in Berkeley tätig. Ebenso ist er Non-Resident Permanent Fellow am „Institut für die Wissenschaft vom Menschen“.

In seinem Vortrag zeigt Claus Offe die Veränderungen der Kontextualisierung gesellschaftlicher Ungleichheit seit dem Jahr 1945 bis zur Gegenwart. Die Bedingungen von Anerkennung und Legitimität gesellschaftlicher Ungleichheit werden dabei ebenso deutlich, wie der Wandel des Anspruchs an die Politik, gesellschaftliche Partizipation für alle zu gewährleisten.

 

Literatur von Claus Offe: (Auswahl)

-Strukturprobleme des kapitalistischen Staates: Aufsätze zur politischen Soziologie, Frankfurt/Main 2006

-Selbstbetrachtung aus der Ferne. Tocqueville, Weber und Adorno in den Vereinigten Staaten, Frankfurt/Main 2004

-Herausforderungen der Demokratie. Zur Integrations- und Leistungsfähigkeit politischer Institutionen, Frankfurt/Main 2006

-Basic Income and the Labor Contract, in: Basic Income Studies, Vol. 3, Issue 1, April 2008, unter http://www.analyse-und-kritik.net/2009-1/AK_Offe_2009.pdf

-Die plötzliche Implosion eines obsolete Gesellschaftssystems …, Gespräch mit David Strecker, Zeitschrift für Politische Theorie, 2/2013, 253-284

-The Europolis experiment and its lessons for deliberation on Europe, in: European Union Politics, Vol. 15(3) 2014, 430–441

Literatur zum Vortrag:

Tony Atkinson mit Thomas Piketty
-Top Incomes – A Global Perspective, Oxford, 2010

Albert O. Hirschmann
-The Rhetoric of Reaction, Cambridge, 1991

Paul Robin Krugman
-Volkswirtschaftslehre, mit Robin Wells, Stuttgart 2010
-Vergesst die Krise! Warum wir jetzt Geld ausgeben müssen, Frankfurt 2012

Kate Pickett und Richard G. Wilkinson
-Gleichheit ist Glück. Warum gerechte Gesellschaften für alle besser sind, Hamburg 2009

Thomas Picketty
-Das Kapital im 21. Jahrhundert, München 2014

Joseph E. Stiglitz
-Der Preis der Ungleichheit. Wie die Spaltung der Gesellschaft unsere Zukunft bedroht, München 2012

Für die Genehmigung zur Sendung dieser Aufnahme danken wir dem „Institut für die Wissenschaft vom Menschen“.
http://www.iwm.at

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Wörtlich Zu hören auf Orange 94.0
Produziert am:
17. August 2015
Veröffentlicht am:
17. August 2015
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
,
Tags:
, , , ,
RedakteurInnen:
Julia Sonnleitner, Max Winter
Zum Userprofil
avatar
Max Winter
woertlich (at) o94.at
1090 Wien