• AbisZ_270_Die Orgel im Jazz
    59:30
  • MP3, 320 kbps
  • 136.19 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Die Hammond-Orgel (auch kurz Hammond) ist eine nach ihrem Erfinder Laurens Hammond benannte elektromechanische Orgel. Ursprünglich als Ersatz für die Pfeifenorgel gedacht, wurde sie über den Einsatz als Unterhaltungsinstrument zum Instrument des Jazz.

So What – Lou Bennett Quartet – AMEN – 1960

OPEN GATE à Jazz sous les Pommiers – Emmanuel Bex trio – OPEN GATE – 2010

Jazz Lament – Tom Coster – The forbitten zone

Billie Jean – Joey DeFrancesco Trio

Talkin‘ Blues – Barbara

Ode To Billy Joe – MICHAEL SAGMEISTER GROUP

Klaus „The Organ Monster“ Göbel

If You Want Me To Stay – Larry Goldings – Whatever It Takes

Speedin – Raphael Wressnig – CC4C

 

Quellenangabe

Texte, die ich in meiner Sendung verwende sind meist aus dem Internet recherchiert insb. aus WIKIpädia und relevanten Jazzseiten. Manchmal verirre ich mich auch noch ins „Jazzlexikon“ oder in reclams „Jazzführer“. Oder in Joachim Ernst Berendts „Ein Fenster aus Jazz“, „Die Story des Jazz“ und „Das große Jazzbuch“.