• frozine27juli2015
    50:00
  • MP3, 192 kbps
  • 68.67 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Klimawandel? Systemwandel!

Heute dreht sich in der Frozine alles um Ressourcen-Schonung und den Klimawandel. Dumpster-Diving, Radfahren gegen den Klimawandel und Guatemalas Klimaschutz sind die Themen der heutigen Sendung.

Dumpster Diving

Wenn die Mülltaucher ans Werk gehen, ist es draußen bereits dunkel und die Supermärkte haben geschlossen. Ausgerüstet mit Taschenlampen, Gummi-Handschuhen und Kisten für die Beute suchen sie die Mülltonnen der verschiedenen Nahversorger ab und holen sich alles heraus, was noch genießbar ist. Bis Ende Juli werden wir immer wieder Interviews senden, die von unseren Radio FRO Lehrredakteur*innen geführt und bearbeitet wurden. Hören wir heute ein Interview, dass Lehrredakteur Julian Ehrenreich produziert hat. Julian Ehrenreich hat mit zwei Kremsmünsterer DumpsterInnen gesprochen. Nach einer kleinen Container-Diving Reise durch die oberösterreichische Provinz ist er voll beladen mit den Schätzen der Wegwerfgesellschaft zu zwei Dumpster-Profis gekommen um ein Resumée der Reise zu ziehen.

 

Systemwandel statt Klimawandel!

Fahrradfahren für das Klima – das tun die Aktivist*innen der französischen Klimaschutzbewegung Alternatiba – 5.000 Kilometer weit, einmal um Frankreich herum, durch Luxemburg, Belgien und Deutschland bis zurück nach Paris zum Weltklimagipfel. Radio RDL in Freiburg hat die Radfahr-Aktivist*inneninterviewt.

 

Guatemala: Klimaschutz nach ökonomischer Vorgabe?

In Paris soll Ende dieses Jahres ein neues Klimaabkommen beschlossen werden. Skeptisch sind vor allem Menschen in den von Katastrophen am meisten betroffenen Länder. Beispiel Guatemala: Dort führt fragwürdige Klimapolitik wie der CO2-Handel zur Vertreibung indigener Gemeinden. Statt die Emission von Treibhausgasen zu verhindern, setzen Basisprojekte zunehmen auf Anpassung an den Klimawandel. Dabei geht es um Vorsorge gegen Unwetterschäden und um nachhaltige Landwirtschaft. Henry Yowani Sucuquí war aus Guatemala angereist, um vom Umgang der Indígena-Gemeinden mit dem Klimawandel zu berichten.

 

CC-Musik: Anitek

Moderation: Nora Niemetz

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
27. Juli 2015
Veröffentlicht am:
28. Juli 2015
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, ,
RedakteurInnen:
Julian Ehrenreich, Nora Niemetz
Zum Userprofil
avatar
Sandra Hochholzer
sandra (at) fro.at
4040 Linz