• 2015_07_22_stachel_im_fleisch_II
    60:24
  • MP3, 128 kbps
  • 55.3 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Im Vorfeld der OÖ Landtagswahl am 27. September 2015 richtet die Politikreihe „Der Stachel im Fleisch“ auf dorf TV den Blick vorrangig auf Themen, die in tagesaktuellen Medien kaum oder zu wenig beleuchtet werden.

In der zweiten Ausgabe von "Der Stachel im Fleisch", einer Sendereihe 
die sich anlässlich der oberösterreichischen Landtagswahlen am 27. 
September mit den politischen System des Bundeslandes außeinandersetzt, 
haben wir Vertreter_innen zivilgesellschaftlicher Organisationen 
eingeladen über ihre Anliegen und Erfahrungen mit der Politik in 
Oberösterreich zu diskutieren.
Wie kann man In Oberösterreich Anliegen an die Politik heran tragen und 
was muss man tun um erfolgreich zu sein?
Ist es besser öffentlich auf den Busch zu klopfen, oder hält man sich 
besser an direkte Kontakte mit Entscheidungsträger_innen?
Richtet man seine Anliegen besser direkt an Politiker_innen oder spricht 
man besser mit deren Einflüsster_innen und Berater_innen?

Diese und weitere Fragen besprach Andi Wahl am 22. Juli mit

Karin Holzmann, langjährige Aktivistin der Selbstbestimmt Leben Initiative 
(SLI)

Christian Diabl, Vorstandsmitglied der Kulturplattform OÖ und Sprecher 
der Bettellobby

Makus Panholzer, Sprecher einer Initiative die sich um die Flüchtlinge 
am Linzer Polizeisportplatz kümmern
. 

Diese Sendung ist eine Produktion und Übernahme von DorfTV. 

Moderation: Andi Wahl
Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
27. Juli 2015
Veröffentlicht am:
27. Juli 2015
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , , ,
RedakteurInnen:
Andi Wahl
Zum Userprofil
avatar
Schnitt Schnitt
programm (at) fro.at
4040 Linz