• 2015.07.21_1900.10-2000.00__Infoschiene
    59:42
  • MP3, 192 kbps
  • 82 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.
Wegstrecken, Folge 224, 21. Juli 2015, 19 bis 20 Uhr

(Wiederholung am 22.07. ab 14 Uhr)
Die Beschlagwortung wird von mir noch ergänzt bzw. aktualisiert. Nachdem der Studiorechner „hitzebedingt“ w.o. gegeben hat – was sich erst im Laufe der Sendung als Faktum herausstellte, u.a. nachdem die Funkmaus als mögliche Fehlerquelle mit neuen Batterien versehen war – konnte ich den vorbereiteten Beitrag über das zweite 3-Länder-Vernetzungstreffen, der u.a. die aktualisierte Proklamation beinhaltet hätte nicht abspielen, auch der kurze Ausschnitt aus der „Spatenstichfeier“ fiel der verständlichen Arbeitsverweigerung des Rechners zum Opfer. Beides werde ich in der Sendung vom 18. August nachholen.
Die Sendung war also unbeabsichtigt stärker von improvisatorischen Elementen geprägt als vorgesehen.
Inhalt:
Der Beginn der Sendung ist zwei Tagesausflügen mit Fahrrad und Öffentlichem Verkehr gewidmet, einer dieser Ausflüge führt uns ins niederösterreichische Traisental, das Michaela Schoissengeier vor kurzem mit dem Fahrrad von Kernhof bis St. Pölten durchfahren hat. An Michaelas Ausführungen anschließe werde ich mit einer Reise mit Bahn und Rad ins und im Inneren Salzkammergut, Endpunkt Obertraun am Hallstättersee.
Dazu passend auch ein mittelkurzer Bericht über “Das Wunder von Steinkogl”. Bei der in diesem Ortsteil von Ebensee befindlichen Bahnhaltestelle wurde kürzlich ein Fahrkartenautomat aufgestellt. Diesem unglaublichen Vorgang muss und wird noch in diesem Sommer die Errichtung eines Marterls für den heiligen Mario folgen, als Andachtsstätte für die Reisenden auf der Salzkammergutbahn, mehr darüber in der Sendung.
Erste Eindrücke vom diesjährigen und zweiten Dreiländer-Verkehrsvernetzungstreffen in der Grenzregion Oberes Mühlviertel/Bayern/Südböhmen, dessen Zielsetzung ist, endlich bzw. wieder grenzüberschreitende Verbindungen im Öffentlichen Verkehr einzurichten, in Anbindung an die bestehenden Eisenbahnstrecken, darunter auch die Mühlkreisbahn, deren Erhalt bis Aigen-Schlägl eine der weiteren Forderungen dieses Treffens ist. Ein ausführlicher Bericht über dieses Treffen, auch mit akustischen Eindrücken, folgt in der August-Ausgabe der Wegstrecken am 18.8. 
Eine Rückblende auf die unsägliche “Westring-Spatenstichfeier” am Linzer Hauptplatz sowie der Gegenkundgebung, beide am 5. Juli.
Und, wenn es sich noch ausgeht, nochmals und abschließend Eindrücke aus Kanada, diesmal u.a. von einer Fahrt mit dem “Excursion Train” von GO Transit nach Niagara Falls.
Erich Klinger