• Wovenhand_Special_Interview 2015
    61:26
  • MP3, 128 kbps
  • 56.26 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

In diesem Beitrag (1 Stunde) präsentiert Daniela Lipka  die us-amerikanische Band Wovenhand und ihren Bandleader und Sänger David Eugene Edwards. Sie erzählt von seinem Werdegang von 16 Horsepower bis Wovenhand und dazwischen kommen die Musik von den Alben und Ausschnitte aus dem Interview, das sie am 21. April 2015 im Linzer Posthof mit ihm geführt hat.

Das Special ist für NeueinsteigerInnen in das Wovenhand Universum gedacht und ebenso enthält das Interview  ein paar überraschende Facts für hartgesottene Wovenhand-Fans. Da sich Daniela auch für die Lyrics der Songs interessiert, gibt es dazu ein paar Antworten von David Eugene Edwards.

Allgemeine Infos zu Wovenhand und David Eugene Edwards:

David Eugene Edwards, Bandleader von Wovenhand ist im Auftrag des Herrn unterwegs.In seinen Konzerten zelebriert der tiefreligiöse Mann aus Denver/Colorado eine ganz persönliche Zwiesprache mit Gott, die sogar eingefleischte Atheisten die Ohren spitzen lassen.
Alternative Country sowie ein mit den neueren Alben immer härter werdender Sound sind die Donner zum Jüngsten Gericht. Einflüsse aus Neo-Folk, Post Rock, Punk, Old-Time und Alternative Sounds vermischen sich mit dem düsteren und manischen Gesang Edwards.
„Ich glaube nicht an Gott, aber ich glaube an die Musik von David Eugene Edwards“, hat ein Kritiker das Phänomen Wovenhand auf den Punkt gebracht. Rebellisch und authentisch ist Edwards, der in seiner Kindheit mit seinem Großvater, einem Wanderprediger, durch Colorado gezogen ist. Seine Spiritualität und sein Interesse an traditioneller Musik sieht er auch darin begründet, dass seine Vorfahren von den Cherokee abstammen. Mit seiner früheren legendären Band 16 Horsepower hat er bereits Musikgeschichte geschrieben.