• Nationalparkradio - Sendung vom 2015.07.08
    60:50
  • MP3, 128 kbps
  • 55.71 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Thema: Zierliche Federnelke und Flussuferläufer – Zwei besondere Arten aus dem Tier- und Pflanzenreich des Nationalparks Gesäuse

Die Zierliche Federnelke ist an ihren stark geschlitzten Blättern zu erkennen, sie ist violett/rosa und duftet sehr gut. Sie kommt steiermarkweit nur im Gesäuse vor.
Der Flussuferläufer kommt aus 10000 km Entfernung aus Afrika Ende Mai in den Nationalpark. Im Juli nach der Aufzucht der Jungen verläßt er das Gesäuse wieder. Die ausgedehnten Schotterbänke im Nationalpark Gesäuse sind eine ideale Brutstätte für den Flussuferläufer. Er brütet am Flussuferrand, dort wo das Gebüsch anfängt. Aufgrund seiner Tarnung ist der Vogel schwer asuzumachen, hat aber einen auffälligen hellen Schrei und eine charakteristische Flugart.

Gäste:
Alex Maringer – Nationalpark Gesäuse
Walter Köppl – Diplomant Nationalpark Gesäuse

Musikredaktion:
Susanne Wölger

Moderation:
Andi Hollinger