• Seenothilfe aus Wien, Berlin, Tunis und Rabat: Das "Watch the Med" Notfalltelefon
    60:00
  • MP3, 128 kbps
  • 54.93 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Mit dem Notfalltelefon von „Watch The Med“ haben AktivistInnen eine Anlaufstelle für in Seenot geratene Flüchtlinge im Mittelmeer geschaffen. Im Schichtdienst betreiben die Freiwilligen aus Europa und Afrika die Notfallnummer. Gerät ein Boot in Gefahr, unterstützen sie die Rettungsmaßnahmen telefonisch, schauen der Küstenwache auf die Finger und informieren die Öffentlichkeit. Fanny Müller-Uri, Aktivistin vom „Watch The Med – Alarm Phone“ in Wien, ist bei Radio Stimme live im Studio.

Außerdem: Herbert Langthaler von der „asylkoordination österreich“ im Interview über die aktuellen Entwicklungen in der europäischen Flüchtlingspolitik

Musik:
Tocotronic – Fuck You Frontex
Die Goldenen Zitronen – Wenn ich ein Turnschuh wär
hey-o-hansen – Europe is no fortress
Refugees of the Refugee Protest Camp Vienna – We love you, Vienna, je t’aime, Vienne

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Radio Stimme Zu hören auf Orange 94.0
Produziert am:
08. Juli 2015
Veröffentlicht am:
08. Juli 2015
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , , , , ,
RedakteurInnen:
Gerd Valchars, Julia Hofbauer
Zum Userprofil
avatar
Radio Stimme
radio.stimme (at) initiative.minderheiten.at
1060 Wien