• Audio (1)
  • Bilder (1)
  • VereinAusgesprochenPrideVillage
    09:26
  • MP3, 128 kbps
  • 8.65 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Vor einem Jahr gründeten 4 mutige PädagogInnen den Verein Ausgesprochen. Mit Logo,  Flyern, T-Shirts, Veranstaltungen und Projekten, Netzwerken und namentlichem Outing mit Foto soll die Sichtbarkeit von LGBTI (lesbischen, schwulen, bisexuellen, transgender und intersexuellen) Lehrern und Lehrerinnen im Schulalltag zur diskriminierungsfreien Zone Schule beitragen. Es wird nicht ausgesprochen, wenn der Kollege oder die Kollegin homosexuell ist, schon gar nicht vor den Schülern und Schülerinnen. Dabei sind zehn Prozent aller Menschen in unserer Gesellschaft so, und das nicht nur seit dem Conchita Phänomen. Auch haben Staaten hier Gesetze, die eine Diskriminierung verhindern. Nur in der Schule wird das weder an- noch ausgesprochen.

Radio FRO trifft diese Mutigen am Vortag zur Regenbogenparade, bei der sie sichtbar mit Schulbus und Zeugnissen als Fußgruppe mitgehen. PS: die Gruppe hat den ersten Preis der Regenbogenjury dafür erhalten. PPS: das Gruppenfoto mit Bildungsministerin Heinisch-Hossek auf der Homepage ist echt. Sie ließt sich sichtbar mitfotografieren

Ein Beitrag von Maggie Brückner